weather-image
22°

Bisperode müht sich zum 5:4-Sieg in Bad Pyrmont / Drei Aranmis-Tore reichen nicht

Jaber macht den Deckel drauf

Hameln-Pyrmont. Die ersten drei Punkte sind im Sack – egal wie. Im Topspiel der Fußball-Kreisliga feierte Titelfavorit TSV Bisperode einen glücklichen 5:4-Erfolg beim Aufsteiger Bad Pyrmont II und konnte sich dafür in erster Linie bei Abas Jaber (69.) bedanken, dem der finale Treffer gelang. Zuvor zeigten beide Abwehrreihen am Tag der offenen Tore enorme Konzentrationsschwächen und ließen viel zu. So blieb es aber wenigstens spannend und es entwickelte sich eine enge Partie. Den Torreigen in Pyrmont eröffnete Yannik Wagner (6.). Doch der Bisperoder Jubel war kaum verhallt, da schlug Anil Aranmis (13.) das erste Mal zu. Später ließ er noch zwei weitere Treffer (23./47.) folgen. Joshua Wiechens (35.), abermals Wagner (44.) und Mathias Stenke (65.) schossen den TSV dann zwischenzeitlich mit 4:3 in Front. Kodor Issa (67.) ließ beim 4:4 noch einmal Hoffnungen im Pyrmonter Lager aufkommen. Die beendete dann Jaber aber fast im Gegenzug und machte den Deckel drauf. Weiter spielten:

veröffentlicht am 09.08.2015 um 20:04 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

270_008_7754935_sp314_1008_4sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt