weather-image
11°
×

Bei Sieg rückt der Aufstieg immer näher

Inter in Hemmingen ohne Hemmungen

Fußball (nk). Das Torfestival gegen den Tabellenletzten TSV Deinsen ist Geschichte, jetzt wartet wieder der Ernst des Lebens auf die Landesliga-Frauen von Eintracht Hameln. Beim Spitzenreiter SC Völksen wird am Sonntag (11 Uhr) aber nur sehr wenig zu machen sein, denn mit einem Sieg wäre der Aufstieg für die gastgeberinnen perfekt. ESV-Trainer Markus Mende ist aber trotzdem zuversichtlich: „Gegen die Top drei haben wir immer gepunktet.“ Auch der SC Diedersen reist am Samstag (16 Uhr) relativ entspannt zum TSV Eintracht Bückeberge. Der Klassenerhalt ist zwar gesichert, der Ehrgeiz aber nicht weniger geworden. „Wir wollen versuchen für eine Überraschung zu sorgen und Punkte mitnehmen“, lautet die Parole von Trainer Alexander Stamm.

veröffentlicht am 17.05.2012 um 14:52 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

Wesentlich prickelnder ist die Situation in der Bezirksliga. Der TSV Nettelrede hat als Zweiter drei Punkte und acht Tore Rückstand auf den Spitzenreiter Holzhausen. Da wird das Thema Meisterschaft nur wieder interessant, wenn Inter bei den letzten beiden Saisonauftritten noch einmal patzt. Von der Papierform her hat der TSV am Sonntag (11 Uhr) gegen den Vorletzten Laatzen die leichtere Aufgabe zu lösen. „Wir werden angreifen, die Chance auf Platz eins ist noch da“, macht Trainer Schwekendiek deutlich. Kira Kröger und Anjouly Eyfferth sind wieder im Kader, lediglich Julia Schwekendieks Einsatz ist gefährdet.

Holzhausen steht in Hemmingen (So., 11 Uhr) auf dem Prüfstand. Hemmungen beim Spitzenreiter wären aber völlig fehl am Platz, denn gelingt hier der 16. Saisonsieg, hätte die Reinhold-Elf bereits einen Fuß in der Landesliga. Personell gibt es keine Klagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt