weather-image
24°
Weltenbummler Michael Krüger plaudert beim Preußen-Freundeskreis über seine Trainer-Stationen

„In Afrika ist Fußball manchmal lebensgefährlich“

Hameln. Rekord zum 100. Treffen des Preußen-Freundeskreises und ein Weltenbummler, der viel zu erzählen hatte. Exakt 102 Teilnehmer konnte Organisator Manfred Kühne beim Jubiläum begrüßen – und die lauschten angeregt den Anekdoten von Profitrainer Michael Krüger (60). Der einstige Teamkollege von Hamelns Ex-Stadtbaurat Eckhard Koss beim Zweitligisten Arminia Hannover gab spannende Einblicke in seine Trainerlaufbahn. Im Mittelpunkt vor allem seine Stationen auf dem schwarzen Kontinent in Ägypten, Sudan und Äthiopien. Dabei wurde eines deutlich: Die Mentalität im afrikanischen Fußball unterscheidet sich doch erheblich von der in Europa. So stellte Krüger schon bei seinem ersten „Dienstantritt“ in Ägypten fest, dass hier die Uhren anders gehen. Er stand oft zum verabredeten Zeitpunkt allein auf dem Platz. Musste oftmals mehr als eine Stunde warten, bevor überhaupt jemand erschien. Das konnte der Coach, der in Deutschland unter anderem für Schalke 04, Hannover 96, Eintracht Braunschweig, Hansa Rostock und auch Preußen 07 tätig war, aber schnell abstellen. Und das zahlte sich auch sportlich aus. Mit fünf Titeln ist Michael Krüger einer der erfolgreichsten deutschen Trainer in Afrika. Seine Teams, meist Außenseiter liefen aber immer wieder Gefahr, dass die Schiedsrichter sich auf die Seiten des Gegners schlugen und solange spielen ließen, bis ihr Liebling vorne lag. „Lasst die bloß nicht in den Strafraum, denn dann erfolgt bei der kleinsten Berührung schon der Elfmeterpfiff“, hämmerte er deshalb seinen Schützlingen immer wieder ein. Noch bedrohlicher ging es im Sudan zu. „Kurz vor dem Spiel hörten wir bedrohliches Maschinengewehrfeuer, das immer näher kam. Wir fürchteten um unser Leben und haben uns im Hotel eingeschlossen. An Fußball war unter diesen Umständen nicht mehr zu denken“. rhs/ro

veröffentlicht am 03.03.2015 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_7687424_sp108_0403_4sp.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare