weather-image
25°

Heute wartet der SV Bavenstedt auf Aufsteiger Tündern / Bangen um Achilles

HSC mit Stegmaier zur Spätschicht

Fußball (ro). Zum Punktspiel-Auftakt in der Landesliga gegen den 1. FC Wunstorf (2:6) präsentierte sich Aufsteiger HSC BW Tündern zumindestens eine Halbzeit schon auf Augenhöhe. Heute nun bei der Spätschicht (19.30 Uhr) in Bavenstedt wünscht sich Trainer Siegfried Motzner 90 Minuten auf Augenhöhe und nach Möglichkeit die ersten Punkte in der neuen Umgebung. Festhalten soll die Torhüter Tobias Stegmaier, der weiterhin die sonstigen Stammkräfte Sebastian Kelle (Urlaub) und Bastian Kuska (Handverletzung) vertreten wird. Gleichwohl wird die Aufgabe für den HSC beim einstigen Oberligisten, der erst im Vorjahr in die Landesliga abstieg und Siebter wurde, nicht einfach zu lösen sein. Denn auch im Hildesheimer Vorort gibt es einmal mehr hohe Ziele. So will Trainer Thomas Siegel, der mit seinem Team zum Auftakt das brisante Nachbarderby mit 2:1 in Schliekum gewann, von Beginn an ein ernstes Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden. Da würde eine Niederlage gegen Tündern wohl kaum ins Konzept passen. „Wenn wir unsere Fehlerquote diesmal so gering wie möglich halten, ist was drin“, weiß HSC-Sprecher Karsten Leonhart und sieht der Partie deshalb auch nicht ohne Hoffnung entgegen. Passen muss Bastian Koring (Kreuzbandriss), und der Einsatz von Torben Achilles (Muskelbeschwerden) ist noch gefährdet.

veröffentlicht am 11.08.2011 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_4699841_sp109_1208_5sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?