weather-image

Hamelns Frauen brachten dem Spitzenreiter die einzige Niederlage bei / Frauen-Landesliga

HSC mit mulmigem Gefühl gegen Eintracht

Fußball (kf). In der Oberliga Niedersachsen hat für die Frauen des SV Hastenbeck bereits die Winterpause begonnen. Nicht so in der Landesliga, denn hier läuft der Spielbetrieb noch zwei Wochen munter weiter.

veröffentlicht am 22.11.2012 um 17:17 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_5996640_sp701_2311_Brostedt.jpg

Am Sonntag (14 Uhr) spielt Eintracht Hameln beim Spitzenreiter HSC Hannover. Für Trainer Sven Brostedt eine klare Angelegenheit: „Wir sind krasser Außenseiter.“ Doch die HSC-Spielerinnen werden an der Constantinstraße mit einem mulmigen Gefühl auflaufen, denn in der Hinserie kassierten sie ausgerechnet bei der Eintracht mit 1:3 die bislang einzige Saisonpleite. Beim ESV fehlt Urlauberin Miriam Böttcher.

Die Reise zum Tabellenzweiten Sebbenhausen-Balge dürfte sich für den SC Diedersen (Sa., 14 Uhr) kaum lohnen. Auf das Hinspiel verzichtete die Elf von Trainer Alexander Stamm großzügig, und zuletzt gab es eine 0:9-Abfuhr beim HSC Hannover. Doch ganz ohne Hoffnung tritt die Mannschaft die weite Fahrt nicht an. Trainer Alexander Stamm hat morgen schließlich Geburtstag, und der würde sich riesig freuen, wenn ihm seine Spielerinnen mit einer Punkteteilung überraschen könnten. Nicht dabei sind Sabrina Paech, Lisa Wedekind, Mara Looft und Lena Schmarsel. Dafür rückt aber Shari Grupe in den Kader.

Schlusslicht Inter Holzhausen trifft am Sonntag (12 Uhr) im letzten Heimspiel des Jahres auf Friesen Lembruch. Auch hier ist die Taktik von Trainer Matthias Koch gefragt, denn in der Hinrunde sah Inter beim 1:9 überhaupt nicht gut aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt