weather-image
18°
×

Hohe Hürden für Hagen

SF Ricklingen und BSV Gleidingen Gegner in der Relegation

veröffentlicht am 01.06.2014 um 18:16 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr

Hameln-Pyrmont. Alles für die Katz! Germania Hagen gewann in der Fußball-Bezirksliga das letzte Saisonspiel beim FC Boffzen zwar mit 4:2, doch der Abstiegs-Relegation konnten die Germanen trotz des Sieges nicht mehr aus dem Wege gehen. Denn Kontrahent TuSpo Lamspringe ließ sich vom Schlusslicht VfB Bodenburg nicht überraschen und rettete mit einem 2:1-Erfolg den zwölften Tabellenplatz.

Hagens lag in Boffzen zwar durch Tore von Serhat Kara (265.) und Fabio Mancini (28.) schnell mit 0:2 im Hintertreffen, raffte sich aber schnell wieder auf. Cristiano dos Santos (36.) und Marco Heetel (39.) glichen bereits vor dem Seitenwechsel aus. Kevin Sölla (79.) und Markus Trompa (87.-Strafstoß) schossen eine Sieg heraus, der letztlich ein Muster ohne Wert blieb. Am kommenden Freitag beginnt sich für Germania das Relegationskarussell zu drehen. Um 19 Uhr startet die Truppe vom Trainerduo Dirk Sölla/Frank Mundhenk gegen den Verlierer des Auftaktspiels der Kreisliga-Zweiten SF Ricklingen gegen den BSV Gleidingen. Wenn Ricklingen verliert wird auf dem Hagen gespielt, ansonsten steigt die Partie in Gleidingen.

Staffelmeister und Aufsteiger SG Hameln 74 riss sich beim letzten Auftritt in der siebten Liga zwar kein Bein mehr aus, gewann aber trotzdem mit 2:1 (1:0) bei Eintracht Exten. Flamur Dragusha (30.) und Josef Selensky (61.) hatten die Meisterelf aus der Nordstadt mit 2:0 in Führung geschossen. Danach gelang Volkmar Vöge (87.) für die Extener immerhin noch der Anschlusstreffer.

Die SSG Halvestorf ließ sich gegen den SV 06 Holzminden, der ohne Auswechselspieler an den Piepenbusch gereist war, auf keine Experimente ein. Von Beginn an spielte die Truppe von Trainer Thilo Klotz munter auf und ließ die Gästeabwehr beim 10:0 (7:0)-Sieg schon in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal alt aussehen. Nach den Treffern von Andrei Vorrat (3.), Julian Maass (7., 11.), Jan-Niklas Bleil (17.-Foulelfmeter, 27.), Jan Bierwirth (37.) und Manuel Lehnhoff (45.-Foulelfmeter) schalteten die Halvestorfer nach der Pause zwar einen Gang zurück, doch das Toreschießen ging weiter. René Hau (65.), erneut Maass (69.) und Manuel Capobianco sorgten für den zweistelligen Untergang der Holzmindener.

Schiedlich, friedlich teilten sich der MTSV Aerzen und der TSV Bisperode im letzten Aufsteiger-Duell der Saison mit 2:2 (1:0) die Punkte. Das 2:0 durch Dominic Meyer (25.) und Nicola Bertovic (66.) gaben die Aerzener in der Schlussphase noch aus der Hand. Matthias Stenke (73.-Strafstoß) und Daniel Krikunenko (87.) retteten Bisperode einen Zähler.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt