weather-image
17°

Erst Büchler-Show beim 5:0 gegen Hemeringen – dann Germanen-Feier / TSG atmet nach 5:4 tief durch

Hier jubelt der Speed-Meister

HAMELN-PYRMONT. Bezirksliga, wir kommen – Mission Aufstieg mit Bravour erfüllt. Speed-Meister Germania Hagen ließ nach dem 5:0-Erfolg gegen den VfB Hemeringen endlich die Korken knallen und verwandelte die Vereinskneipe am heimischen Aechternbusch anschließend in einen wahren Jubelpalast.

veröffentlicht am 05.05.2019 um 20:00 Uhr

Auch beim Feiern nicht zu bremsen: Der souveräne Kreisliga-Meister Germania Hagen bejubelt den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga. Foto: haje
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Saison der Superlative musste schließlich auch gebührend gefeiert werden. Und wenn einer weiß, wie das geht, sind das die Germanen. Die letzten Meter zum Kreisliga-Titel ebnete Torjäger Florian Büchler mit einem Viererpack fast im Alleingang. Den 100. Treffer überließ er aber Cedrick Culkowski, der danach tief in seine Spendierhosen greifen musste. Tat er aber bestimmt auch gerne. Fünf Spieltage vor Saisonschluss schon am Ziel, das schafften gewiss nicht viele Titelträger in der langen Kreisliga-Historie. Dass die Restserie von vier Partien nun aber nur noch zum Schaulaufen wird, ist nicht zu erwarten. Schließlich will Trainer Paul Bicknell, der nun zum Rekord-Meistermacher aufgestiegen ist, die Konzentration im Hinblick auf den angepeilten Pokalsieg und damit das Double, hochhalten. Den Kopf wieder etwas höher hält nun auch die TSG Emmerthal, die mit dem 5:4-Triumph in Wallensen zum Tagessieger im auch weiterhin dicht besiedelten Keller avancierte. Drei wichtige Punkte, zu denen „Tor-Toni“ Deck mit einem Dreierpack wesentlich beitrug. Zwar erschien beim WTW auch Mirko Wulf dreimal auf der Liste, doch das reichte diesmal nicht. Wieder mittendrin im Sumpf angekommen ist auch der Tabellenachte VfB Eimbeckhausen nach dem 2:3 in Tündern. Nur zwei Punkte bis zum Abgrund lassen auch dort die Alarmglocken kräftig schrillen. Im Kampf um den Relegationsplatz bleibt Tündern II auch weiterhin erste Wahl. Dahinter ist nur noch der TSV Bisperode ein möglicher Kandidat.

Information

HSC BW Tündern II – VfB Eimbeckhausen 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Hassan Dukuly (15.), 2:0 Dukuly (41./Strafstoß), 2:1 Dominik Trotz (47.), 3:1 Niklas Berndt (79.), 3:2 Trotz (90.).

MTSV Aerzen II – SG Flegessen 2:2 (2:2). Tore: 0:1 Andreas Klee (4.), 0:2 Lukas Nowag (33.), 1:2 Jovien Meyer (42.), 2:2 Meyer (45.).

Germania Hagen – VfB Hemeringen 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Florian Büchler (9.), 2:0 Büchler (32.), 3:0 Büchler (54.), 4:0 Büchler (56.), 5:0 Cedric Culkowski (76.)

WTW Wallensen – TSG Emmerthal 4:5 (3:3). Tore: 0:1 Anatoli Deck (10.), 0:2 Deck (11.), 1:2 Toni Ivankovic (26.), 2:2 Mirko Wulf (28.), 2:3 Deck (31.), 3:3 Wulf (37.), 3:4 Gökhan Akogan (55.), 3:5 Andrei Vorrat (73.), 4:5 Wulf (90.)

MTV Lauenstein – Bad Pyrmont II 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Maik Wilkening (59.), 1:1 Christopher Loges (85.). Besonders: Niklas Kähler (MTV) scheitert mit einem Foulelfmeter (68.) am Pyrmonter Torhüter Luis Will.

FC Latferde – FC Preussen Hameln 5:5 (2:2). Tore: 1:0 Patrick Borchers (3.), 1:1 Jannik Borchers (8./Eigentor), 1:2 Nick Wollny (17.), 2:2 Arne Beerberg (44.), 3:2 Malte Thorenz (49.), 4:2 Patrik Fritsche (53.), 4:3 Maik König (56.), 5:3 Marvin Schmidt (61.), 5:4 König (70.), 5:5 Daniel Schütten (90.). Besonderes: Rote Karte für Hamelns Mussa Barakat (15./Tätlichkeit) und Latferdes Maik Schulze (89./grobes Foulspiel). Gelb-Rot für Latferdes Patrick Fritsche (90./wiederholtes Foulspiel).

TSV Nettelrede – TSV Bisperode 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Nils Wetzstein (25.).

Die nächsten Spiele: FC Latferde – TSV Nettelrede (Fr., 19. 30 Uhr), TSV Bisperode – MTSV Aerzen II (Sa., 16 Uhr), Bad Pyrmont II – Tündern II (So., 13 Uhr), SG Flegessen/Süntel – Germania Hagen, VfB Hemeringen – MTV Lauenstein, WTW Wallensen – VfB Eimbeckhausen, FC Preussen Hameln – TSG Emmerthal (So., 15 Uhr)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?