weather-image
13°
×

Landesligist Tündern Aushängeschild des Kreises / Halvestorf prüft Mühlenfeld

Hier grüßt die neue Nummer eins

Fußball (ro). Die Schwalben haben in ihrer langen Vereinsgeschichte schon einige bemerkenswerte Höhenflüge hingelegt, doch so hoch wie jetzt, flog noch keine Herrenmannschaft aus Tündern.

veröffentlicht am 18.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

Mit dem zweiten Abstieg der SSG Halvestorf aus der Landesliga ist die Wachablösung perfekt: Die neue Nummer eins im Fußballkreis Hameln-Pyrmont ist der HSC Tündern. Ohne Wenn und Aber. Die Zeiten haben sich eben geändert. Musste man früher als Branchenführer (Preußen 07, Bad Pyrmont und TuS lassen grüßen) mindestens Drittligist sein, reicht nach Pleiten, Pech und Pannen der einstigen Platzhirsche mittlerweile die 6. Liga aus.

Hinter dem Aufstieg der Blau-Weißen zum Aushängeschild des Kreises steckt allerdings eine Menge harte Arbeit und natürlich auch ein glückliches Händchen in Personalfragen. Eine der besten Entscheidungen war zweifellos, Trainer Siegfried Motzner wieder für seine alte Wirkungsstätte zu begeistern. Mit ihm kam der Erfolg zurück. Erst der Aufstieg aus der Bezirksliga und nun der letztlich locker eingefahrene Klassenerhalt in der Landesliga. Es läuft einfach rund in Tündern, sieht man einmal von der sicher noch ausbaufähigen Auswärtsbilanz ab. Daran soll sich aber am Sonntag (15 Uhr) beim letzten Auswärtstrip nach Diepholz noch einiges ändern. Auch wenn Kapitän Tim Piontek und Yves Hackl fehlen werden. Der letzte Zapfenstreich wird am Piepenbusch geblasen. Mit dem TSV Mühlenfeld hat die Elf von Trainer Markus Schwarz am Sonntag (15 Uhr) aber noch einmal einen Kontrahenten zu Gast, der in Bestform zu bezwingen sein dürfte. Klappt dies, könnten Matthias Günzel und Co. ihre magere Heimbilanz auf drei Siege verbessern und wären dann wenigstens pari mit der bisherigen Auswärtsausbeute (drei Erfolge).

Sie strahlen um die Wette: Landesligist HSC BW Tündern ist die neue Nummer eins im Kreisgebiet.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt