weather-image
12°
×

Diedrichs: „Wir würden gerne weiter mit dem Trainer arbeiten“

Heute Tag der Entscheidung: Verlängert Gasde in Pyrmont?

Bad Pyrmont. Fußball-Landesligist SpVgg. Bad Pyrmont hat sich nach einer Schwächeperiode längst wieder gefangen und geht nun sorgenfrei als Tabellenfünfter in die Winterpause. Sportlich ist alles im Lot, nun drückt eigentlich nur noch der personelle Schuh. Thema Nummer eins auf dem vorweihnachtlichen Wunschzettel: Die erhoffte Vertragsverlängerung mit Trainer Philipp Gasde, dessen dreijähriger Kontrakt im Sommer ausläuft. Bleibt er oder geht er? Das ist im Moment noch die Frage aller Fragen. Doch die Entscheidung naht, denn schon heute Abend sollen in einem Gespräch mit dem Pyrmonter Vorstand Nägel mit Köpfen gemacht werden.

veröffentlicht am 19.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:25 Uhr

Roland Giehr

Autor

Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

„Philipp Gasde ist genau der richtige Trainer für unsere junge Mannschaft. Wir sind von ihm überzeugt und würden deshalb sehr gerne weiter mit ihm arbeiten. Und das auch langfristig“, geht der Vereinsvorsitzende Lars Diedrichs mit einem positiven Gefühl in die Verhandlungen. Mit langfristig meint der Klubchef übrigens mindestens einen Zweijahresvertrag, „ich könnte mir aber auch eine weitere Zusammenarbeit über drei Jahre vorstellen“, ergänzt Diedrichs.

Also, alles nur reine Formsache? Schließlich hatte doch auch Philipp Gasde schon signalisiert, dass er sich in Bad Pyrmont wohlfühlt. Nur die sportlichen Perspektiven müssten eben auch weiterhin stimmen. Soll heißen: Der ehrgeizige Übungsleiter möchte das Team, das er im Niemandsland der Bezirksliga übernommen und mittlerweile in der Landesliga etabliert hat, kontinuierlich weiterentwickeln und möglicherweise auch irgendwann einmal einen Aufstieg in die Oberliga ins Auge fassen. Aber es könnte natürlich auch anders kommen, schließlich ist der A-Lizenzinhaber mittlerweile ein gefragter Mann, hat sich seine erfolgreiche Arbeit längst überall herumgesprochen. Und dass der einstige Junioren-Nationalspieler in seiner Trainerkarriere noch ein paar Stufen erklimmen möchte, ist kein Geheimnis. „Jeder möchte doch so hoch wie möglich trainieren“, machte Gasde unlängst seinen Standpunkt deutlich.

Sollte er nun in Bad Pyrmont nicht verlängern, hätte Died-richs ein Problem, wenn auch nur kurzfristig „Einen Plan B haben wir nicht. Aber dann hätten wir wenigstens ein halbes Jahr Zeit, um den Markt zu sondieren“, stellte der Vereinschef fest. Mittlerweile geklärt ist die Torhüterfrage. Für Benjamin Lienig, der nach Hehlen wechselt, kommt Marcel Dressler vom TSV Elbrinxen. Durchstarten wird in der Rückserie auch der ehemalige Paderborner Sönke Müller.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt