weather-image
23°

FC Preussen findet neuen Coach / Fredrich-Debüt beim WTW geht in die Hose

Herr Klose, übernehmen Sie

HAMELN-PYRMIONT. Die Trainerfrage beim Fußball-Kreisligisten FC Preussen Hameln ist geklärt. Nachfolger von Aaran Preece wird nach Dewezet-Informationen Uwe Klose, der beim 3:2-Heimsieg gegen Latferde bereits als Zuschauer auf der Tribüne war.

veröffentlicht am 23.09.2018 um 17:53 Uhr
aktualisiert am 23.09.2018 um 19:50 Uhr

Beobachter auf der Tribüne: Uwe Klose (li.) im Gespräch mit Stadionsprecher Henner E. Kerl. nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der eine Trainerwechsel in der Fußball-Kreisliga ist schon gleich verpufft, was bringt nun der nächste? Torsten Fredrich durfte bei seinem Debüt auf der Bank des WTW Wallensen nur eine Stunde von einem erfolgreichen ersten Arbeitstag träumen, dann bog die TSG Emmerthal mit einer sensationellen Aufholjagd noch einen 0:3-Rückstand um – und gewann mit 4:3. Das bedeutet für Fredrich: Willkommen im Abstiegskampf. Noch nicht im Einsatz war der neue Preussen-Coach Uwe Klose. Kurios: Auch er wird nun seinen Einstand am Samstag in Emmerthal geben. Als Tribünengast im Weserberglandstadion konnte Uwe Klose sich beim knappen 3:2-Sieg gegen den FC Latferde aber schon einmal von den Qualitäten seiner künftigen Schützlinge überzeugen. Wenn er seinen Dienst ab Montag antritt, kann sich Interimscoach Jan Christoph nach vier Punkten aus zwei Spielen wieder voll und ganz auf seinen eigentlichen Job als sportlicher Leiter konzentrieren. Der Wiedereinstieg von Uwe Klose ins Trainergeschäft kommt allerdings ein wenig überraschend. Bei seinem letzten Klub WTW Wallensen hatte er sich 2017 noch aus privaten Gründen als Tabellenvierter verabschiedet. Nun ist seine Auszeit aber beendet.

Information

VfB Hemeringen – Germania Hagen 2:3 (1:0). Tore: 1:0 Maximilian Ringleff (41.), 1:1 Florian Büchler (58.), 1:2 Marcus Middel (61.), 2:2 Sven Michaelis (82.), 2:3 Emil Nasufovski (89.). Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Hagens Alexander Marter (90.)

TSG Emmerthal - WTW Wallensen 4:3 (0:1). Tore: 0:1 Mirko Wulf (16.), 0:2 Mirko Wulf (63.), 0:3 Mirko Wulf (66.), 1:3 Manuel Copobianco (72.), 2:3 Luca Garbsch (77.), 3:3 Manuel Capobianco (80.), 4:3 Jean-Pierre Albe (89.).

VfB Eimbeckhausen – HSC BW Tündern II 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Niklas Berndt (11.)

TSV Bisperode – TSV Nettelrede 3:4 (2:2). Tore: 0:1 Maik Vogt (5.), 1:1 Robert Voss (25.), 2:1 Abas Jaber (37.), 2:2 Yannick Hirtz (45.), 2:3 Vogt (49.), 3:3 Rik Balk (90. / Strafstoß), 3:4 Kevin Haußer (90.).

SpVgg. Bad Pyrmont II – MTV Lauenstein 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Simon Kücking (3.), 2:0 Emrah Kelesabdioglu (41.), 2:1 Niklas Kähler (88.)

FC Preussen Hameln 07 – FC Latferde 3:2 (3:0). Tore: 1:0 Tolga Candir, 2:0 Jonas Schulze (16.), 3:0 Tolga Candir (39. / Strafstoß), 3:1 Hendrik Bohne (89./Strafstoß), 3:2 Benjamin Bohne (90.).

SG Flegessen/Süntel – MTSV Aerzen II 1:6 (1:4). Tore: 1:0 Christian Herr (2./Strafstoß), 1:1 Tobias Milos (7.), 1:2 Denis Jankowski (14.), 1:3 Milos (22.), 1:4 Nico Vogler (27.), 1:5 Jankowski (57.), 1:6 Niclas Hoppe (85.).

Die nächsten Spiele: VfBEimbeckhausen – WTW Wallensen, MTSV Aerzen II – TSV Bisperode (Fr., 19.30 Uhr),TSG Emmerthal – FC Preussen Hameln, TSV Nettelrede – FC Latferde (Sa., 16 Uhr), Germania Hagen – SG Flegessen/Süntel, MTV Lauenstein – VfB Hemeringen, HSC BW Tündern II – Bad Pyrmont II (So., 15 Uhr).

Die Torjäger: 1. Florian Büchler (Germania Hagen /14 Tore), 2. Mirko Wulf (WTW Wallensen/11 Tore), 3. Toni Ivankovic (WTW Wallensen) , Maik Vogt (TSV Nettelrede), Marcus Middel (Germnia Hagen/alle 8), 6. Luca Garbsch (TSG Emmerthal), Maximilian Ringleff (VfB Hemeringen). Niklas Kähler (MTV Lauenstein/alle 7). 9. Lukas Nowag (SG Flegessen), Dominik Trotz (VfB Eimbeckhausen/beide 6), 11. Hasan Dukuly (HSC BW Tündern II), Manuel Capobianco (TSG Emmertjhal/beide 5).

Drei Tore: Mirko Wulf. nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?