weather-image
14°
Auch Lange trifft beim 2:0 in Emmerthal

Heinzelmann hält Afferde auf Titelkurs

Emmerthal. Eigentlich wollte die TSG Emmerthal mit einem Heimsieg gegen Tabellenführer Eintracht Afferde den Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga noch einmal spannend machen. Aber daraus wurde nichts. Die 0:2-Heimpleite der TSG besiegelten Jan Lange und Jörn Heinzelmann.

veröffentlicht am 03.04.2016 um 12:25 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7854008_sp311_0404.jpg

In Köln gab es der Sage nach die helfenden Heinzelmännchen, in Afferde erledigt das nur einer. In diesem Fall Jörn Heinzelmann. Mit seinem Treffer (63.) zum 2:0-Endstand in Emmerthal sorgte er im Topspiel der Fußball-Kreisliga nicht nur für die Entscheidung, sondern hielt seine Eintracht auch weiterhin klar auf Titelkurs. Zuvor hatte bereits Jan Lange (53.) nach einer Energieleistung für die vor allem nach der Pause überzeugend auftretenden Schützlinge von Trainer Dietmar Harland getroffen. Auch vor dem Wechsel hatte der Tabellenführer schon gute Möglichkeiten, ohne dieser aber nutzen zu können. Pech hatte dabei vor allem Timo Guschweski, dessen fulminanter Freistoß (44.) nur an den Pfosten des TSG-Tores klatschte.

Emmerthal blieb dagegen diesmal vieles schuldig und wurde während der 90 Minuten eigentlich nur zweimal wirklich gefährlich. Doch Jacek Jerczynski (53.), der an Afferdes Torhüter Timo Tuckfeld scheiterte, und später Anatoli Deck (80.) blieben im Abschluss glücklos. Das Team von Trainer Afrim Osmani hat zwar noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand, das Titelrennen ist nach dieser Niederlage aber wohl gelaufen. Lediglich Platz zwei ist vorerst noch drin. Viel schwerer als die Niederlage wiegt aber der Ausfall von Cayan Altuntas, der sich am Knie verletzte und nun lange fehlen dürfte. Emmerthals Sprecher Sören Welzhofer brachte die Dinge nach dem Abpfiff auf den Punkt: „Bei uns hat der Wille gefehlt. Wir haben zu viel alleine versucht. Afferde war uns überlegen und hat verdient gewonnen.“ ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare