weather-image
22°
×

Glanzloser 5:2-Pflichtsieg für SG 74 gegen Landesliga-Schlusslicht Eilvese

„Hauptsache gewonnen“

Bezirk Hannover. „Wir haben gewonnen – das ist die Hauptsache“, hakte Hamelns Co-Trainer Dirk Schumachers den 5:2-Pflichtsieg der SG 74 gegen Landesliga-Schlusslicht STK Eilvese schnell ab. Denn gerade zu Beginn des Spiels tat sich die SG 74 sehr schwer und lag durch ein Eigentor von Tobias Schulz (18.) sogar mit 0:1 zurück. „Wir haben die erste halbe Stunde total verschlafen“, sagte Schumachers. Doch der Ausgleichstreffer von Hamelns Kapitän Josef Selensky (28.), der einen Freistoß direkt verwandelte, entpuppte sich als Hallo-Wach-Effekt. Nach dem 2:1 von Jannik Hilker (52.) sorgte ein Doppelpack von Marc-Robin Schumachers (58., 64.), jeweils nach Vorarbeit von Selensky, für die Vorentscheidung, bevor der kurz zuvor eingewechselte Joker Yapo-Marcellin Anouan mit dem 5:1 (75.) alles klar machte. Das 5:2 von Tobias Alker (77.), der einen von Manuel Ungermann verursachten Handelfmeter für Eilvese verwandelte, war nur noch Ergebniskosmetik.

veröffentlicht am 11.10.2015 um 17:58 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

SG Hameln 74: Quindt, Hilker, Lehnhoff (50. Gutaj), Mittelstedt, Forche, M.-R. Schumachers, Dragusha (70. Anouan), Schulz, Ungermann, Selensky, T. N. Schumachers



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige