weather-image
23°

SVH verliert 3:5 gegen Sebbenhausen

Hastenbecks Serie reißt

Bezirk Hannover. Die Siegesserie von Hastenbecks Landesliga-Frauen ist gerissen. Die Elf von Jens Günther kassierte mit 3:5 (2:2) gegen Sebbenhausen-Balge die erste Rückrunden-Niederlage. Und das laut Teammanagerin Sabine Thimm „völlig verdient“: „Wir konnten nicht an unsere zuletzt starken Leistungen anknüpfen.“ Für den SVH trafen Luisa Schadeck (2.), Sarah Nikusch (37.) und Lara Meier (58.).

veröffentlicht am 06.04.2014 um 15:12 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_7069604_sp209_0704_5sp.jpg

Mit einem 5:0-Heimsieg gegen Deckbergen festigten Diedersens Frauen den zweiten Tabellenplatz. Doch das klare Ergebnis spiegelt laut SC-Coach Alexander Stamm nicht den Spielverlauf wider. Der Schlüssel zum Erfolg war, „dass wir unsere Torchancen konsequent genutzt haben. Wir haben in der ersten Hälfte aus fünf Möglichkeiten vier Tore gemacht“. Eine überragende Partie zeigte Sabrina Paech (18., 35., 75.), die drei der fünf Tore erzielte. Außerdem trafen Jana Runge (28.), die einen Strafstoß verwandelte, und Denise Freudenberg (41.).

In der Bezirksliga setzte Spitzenreiter Eintracht Hameln seinen Marsch in Richtung Landesliga mit einem ungefährdeten 4:0-Erfolg beim TSV Bückeberge II fort. Mara Bödeker (9., 22.) hatte dem Abstiegskandidaten bereits frühzeitig mit einem Doppelpack den Zahn gezogen. Im zweiten Durchgang machten Ann-Kathrin Gaulke (81.) und die kurz zuvor eingewechselte „Edeljokerin“ Meike Becker-Bubat (84.) den 15. Saisonsieg im 17. Spiel perfekt. Der TSV Nettelrede musste Platz zwei nach einer 0:3-Pleite in Ruthe räumen und ist damit wohl endgültig aus dem Titelkampf ausgeschieden. Geblieben ist aber die Chance auf den Relegationsplatz.

Inter Holzhausen machte im Existenzkampf mit einem 1:0- Sieg in Lindhorst ein wenig Boden gut, muss aber weiter um den Klassenerhalt zittern. Das Tor des Tage erzielte Nathalie Schmiedeskamp (2.) Da Kelly Stratmann kurzfristig ausfiel, feierte die bereits 46-jährige Manuela Bürgel ein unverhofftes Comeback. aro/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?