weather-image
25°
Tündern kommt zum Frauen-Derby an den Reuteranger

Hastenbecker Jubel-Triple?

Hastenbeck. Im Frauen-Derby der Fußball-Landesliga ist der SV Hastenbeck am Sonntag (13 Uhr) Gastgeber für Aufsteiger HSC BW Tündern. Zuletzt im Bezirkspokal siegte der SVH mit 6:1.

veröffentlicht am 30.10.2015 um 15:10 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_7789477_sp210_3110_4sp.jpg

Und ewig grüßt das Murmeltier. Schon wieder heißt der Gegner HSC Tündern. Bereits zweimal räumten die Hastenbecker Fußball-Frauen in dieser Saison den Nachbarrivalen im Bezirkspokal aus dem Weg. Zunächst die erste Garnitur mit 6:1 und dann die Reserve nicht minder deutlich mit 5:0. Nun soll am Sonntag (13 Uhr) am Reuteranger das Jubel-Triple folgen. Diesmal geht es allerdings um wichtige Punkte in der Landesliga gegen Aufsteiger Tündern I. Ein Blick auf die Tabelle macht deutlich: Die Elf von Trainer Alexander Stamm hat als Sechster noch zwei Partien weniger ausgetragen, aber nur einen Punkt (10) Rückstand auf Hastenbeck (11) auf Platz drei. Warnung genug für Managerin Sabine Thimm. „Wir wollen das Derby unbedingt für uns entscheiden und Tündern nicht vorbeiziehen lassen. Deshalb werden wir von Beginn an Druck aufbauen und hoffen, mit unserem schnellen Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen“, kennt sie den Weg zum erhofften Erfolg. Für die nötigen Tore sollen Lara Meier und Kerstin Jäger sorgen, die sich in den beiden Pokalduellen jeweils mit einem Dreierpack glänzend in Szene setzen konnten. Auch diesmal? Sieht Stamm natürlich ganz anders. „Ich hoffe, wir haben aus der 1:6-Niederlage gelernt und können etwas Zählbares mitnehmen“, glaubt der HSC-Coach an seine Mannschaft. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare