weather-image
28°
Fußball: Nach 7:2 gegen Lüneburg wartet nun Holzland

Hannas Sternstunde lässt HSC träumen

BEZIRK HANNOVER. Tor-Festival in Tündern – wer hätte das im Vorfeld gedacht? Bestimmt nicht viele. Doch beim Griff in die Relegations-Wundertüte zogen die Fußball-Frauen des HSC gleich beim ersten Versuch ein Ass.

veröffentlicht am 05.06.2017 um 16:10 Uhr

Viermal im Jubel-Mittelpunkt: Tünderns Hanna Kleindiek (re.) nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und das bedeutet: Nach dem bemerkenswerten 7:2-Triumph über Eintracht Lüneburg dürfen die Schwalben schon ein bisschen vom Aufstieg träumen. In erster Linie aber dank der Sternstunde von Hanna Kleindiek, die für die Heide-Girls mit vier Toren (26./35./63./68.) zum absoluten Albtraum wurde. Jill Hedderich (53./Strafstoß), Jana Runge (66.) und Emily Hornig (71.) mit ihrem ersten Ballkontakt, besorgten die restliche Ausbeute der Stamm-Elf. Hanna Schönsee (45.) und Julia Brooks (89.) gelang mit ihren beiden Gegentoren nur eine letztlich unwesentliche Ergebnis-Kosmetik. Nach dieser Demonstration der sportlichen Stärke ist eine Frage schon eindeutig beantwortet: Die Landesliga Lüneburg hat gewiss nicht die Qualität der Staffel aus Hannover. Stellen sich für Alexander Stamm und sein Team die nun alles entscheidenden beiden nächsten Fragen: Was hat die Landesliga Braunschweig zu bieten und wer stoppt Weltmeisterin Martina Müller? Am Mittwoch wird es der HSC ganz genau wissen, denn zu später Stunde (20 Uhr) wird dort beim Tabellenzweiten STV Holzland der Moment der Wahrheit eingeläutet. Folgt der zweite Sieg, hat Tündern im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder zwei brisante Derbys gegen den SV Hastenbeck im Programm. Bei einem Remis muss danach noch der Ausgang der dritten Partie zwischen Lüneburg und Holzland abgewartet werden.
HSC: Berger – Appel, Helms, Kruppki, Pradella (46. Debicki), Brinkmann, Brede, Runge, Karl (66. Krause), Hedderich (71. Hornig), Kleindiek.ro

270_0900_47345_sp0606_Kleindiek.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare