weather-image
14°
Fußball: Wichtige Siege für SSG und Aerzen im Abstiegskampf / Hagen verliert 0:3

Halvestorfer Jubel dank Bleil

BEZIRK HANNOVER. Wer aus Halvestorf und Aerzen kommt, für den war das ein Superdienstag in der Fußball-Bezirksliga. Denn beide Sorgenkinder fuhren enorm wichtige Siege in Koldingen (3:2) und gegen Alfeld (2:1) ein. Nichts zu erben gab es dagegen für den SV Lachem, Eintracht Afferde und Germania Hagen.

veröffentlicht am 08.05.2018 um 21:51 Uhr

Zweikampfstark: Fabio Mercia (SV Lachem, rechts.) Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

SV Bavenstedt II – Germania Hagen 3:0 (1:0). Die Auswärtsschwäche der Germanen ist ein Rätsel. Auch in Bavenstedt ging die Gase-Elf mit 0:3 leer aus. Nico Borgwardt (22.), Tom Mierisch (80.) und Nils Häusler (90.) besiegelten die Pleite der Germanen, die jetzt auf einem Abstiegsplatz stehen und am Donnerstag (15 Uhr) in Borsum erneut auswärts ran müssen.


MTSV Aerzen – SV Alfeld2:1 (1:0). Dank Torhüter Noah Buchmeier, der von Teamchef Karsten Hoppe die Note eins bekam, machte Aerzen im Abstiegskampf weiteren wertvollen Boden gut. Agostino Di Sapia (32.) traf per Elfmeter für die Führung, die Lukas Petrasch (54.) egalisieren konnte. Nico Walter (58.) sorgte dann für den 2:1-Endstand und drei enorm wichtige Punkte.


SV 06 Holzminden – SV Eintracht Afferde1:0 (1:0). Der wochenlange Abwärtstrend beim einstigen Tabellenführer setzt sich weiter fort. Auch in Holzminden reichte es für die Bock-Elf nicht zur erhofften Wende – trotzt eines Elfmeters, der von Jörn Heinzelmann (39.) verballert wurde. Mehmet Alandagi (45.) schockte Afferde dann mit dem Halbzeitpfiff. Kurz vor Schluss sah Heinzelmann (90.) noch Rot.


Koldinger SV – SSG Halvestorf 2:3 (0:0). Durch das Last-Minute-Tor von Niklas Bleil (90.+3) schöpft Halvestorf wieder Hoffnung im Klassenerhaltungskampf. Die Partie war nichts für schwache Nerven. Die SSG führte durch die Tore von Dennis Deppmeyer (52.) und André Zurmühlen (62.) bereits mit 2:0, gab die Führung aber wieder aus der Hand. Nach dem 2:2 (Tore: Hassan Jaber/70., Omar Omeirat /72.) drohte die Partie zu kippen. Quasi mit dem Schlusspff schoss Bleil dann den umjubelten Siegtreffer.


SV Lachem – SV Arnum0:1 (0:1). Für Trainer Tarik Önelcin war die Partie ein Spiegelbild der letzten Begegnung gegen Bemerode. Sein Team hatte gute Chancen, nutzte die aber nicht. Arnum hatte eine und traf. Jörn Marquardt (30.) war in diesem Fall Arnums Glücksbringer. Donnerstag (15 Uhr) spielt die Önelcin-Elf bei Blaues Wunder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt