weather-image
Schimanski, Avci und Günzel treffen beim 3:3 in Burgdorf

Halvestorfer Überraschungsei

Fußball (ro). Wer hätte das gedacht? Der in Abstiegsgefahr schwebende Landesligist SSG Halvestorf ließ sich vom TSV Burgdorf nicht abschießen, sondern sorgte mit dem 3:3 (1:2) für die Überraschung des Tages. „Und am Ende hätten wir sogar noch gewinnen können“, jubelte Teamsprecher Burkhardt Büchler.

veröffentlicht am 06.11.2011 um 16:57 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

M. Günzel

Was er damit meinte: Dennis Schimanski traf in der 80. Minute mit einem Kopfball nur den Pfosten. Nur ein paar Zentimeter fehlten und das 4:3 wäre perfekt gewesen. Zuvor hatte Schimanski (17.) etwas besser gezielt und für die SSG-Führung gesorgt. Danach war allerdings erst einmal Funkstille und Burgdorf übernahm das Kommando.

Reinecke (20.), Held (45.) und Yüksel (52.) schossen eine scheinbar sichere 3:1-Führung heraus. Doch der TSV hatte die Rechnung ohne die konterstarken Halvestorfer gemacht. Die Urunow-Elf gab nie auf und rettete durch Adem Avci (53.) und Matthias Günzel (63.) noch einen Zähler. Ein Sonderlob gab es für Torben Göldner, der Torjäger Becker völlig abmeldete.

SSG Halvestorf: Moniac – Kowalski (57. Bllaci) , Günzel, Bleil, Hill – Schmidt Hau, Göldner, Schimanski (88. Bierwirth) – Selensky – Fabrizius (46. Avci)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt