weather-image
13°
×

SSG verliert Keller-Duell in Heessel klar mit 1:6 / Büchler: Trainerwechsel ist kein Thema

Halvestorf ohne „Sonnenkönige“ chancenlos

Fußball (kf). Friede, Freude, Eierkuchen? Von wegen! Bei Landesliga-Schlusslicht SSG Halvestorf schrillen die Alarmglocken lauter denn je. Während sich Matthias Günzel und René Hau in der Türkei sonnten, kassierte die Mannschaft im Keller-Duell gegen den bis dahin ebenfalls sieglosen Heesseler SV ohne die beiden „Sonnenkönige“ und ohne Kapitän Josef Selensky eine 1:6-Packung.

veröffentlicht am 11.09.2011 um 19:48 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

Das 1:0 durch Fabian Hellberg (12.) konnte Eugen Fabrizius (15.) noch ausgleichen. Dann nahm das Unheil seinen Lauf. Gernot Leipold (18.) und Nico Eccarius (35.) ließen schon vor der Pause die löchrige Abwehr und den unsicheren Torhüter Fabian Moniac alt aussehen. Nach dem 4:1 durch Jannis Iwan (55.) verpasste die SSG eine mögliche Ergebniskorrektur. „Da haben wir vier dicke Chancen nicht genutzt“, sagte Spartenleiter Burkhard Büchler. Die Niederlage ging für ihn in Ordnung, doch das Ergebnis fiel nach seinem Geschmack zu hoch aus. Fest steht: Die SSG, die immer noch auf ihren ersten Saisonsieg wartet, übernahm die rotre Laterne und gilt jetzt als erster Abstiegskandidat. Ein Punkt aus fünf Spielen ist zu wenig. Das weiß auch Trainer Sakir Urunow. Trotz der Niederlagen-Serie ist ein Trainerwechsel kein Thema. Das sagt jedenfalls Büchler.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige