weather-image
17°

Auch Tündern und Afferde interessiert / Ex-Preuße kickt derzeit in Bayern

Halvestorf buhlt um Stellmacher

Aus der Fußball-Oberliga Niedersachsen in die bayrische Provinz. Statt SV Meppen, VfB Oldenburg oder TSV Havelse warten nun der TSV Neudrossenfeld, SV Heinersreuth und VfR Katschenreuth auf Bastian Stellmacher – auch der TSV St. Johannis wäre noch im Angebot. Der ehemalige Kapitän von Preußen 07 hat nach dem Finanzcrash in Hameln beim oberfränkischen Kreisligisten SC Altenplos schnell wieder eine sportliche Heimat gefunden. Bot sich irgendwie auch an, denn Stellmacher studiert BWL im nahen Bayreuth. Und dort läuft es wie geschmiert, denn der 27-Jährige ist mit seinem neuen Klub immerhin Spitzenreiter. „Es macht mir Spaß, und da ich gerade meine Diplomarbeit schreibe, kam ein höherklassiger Klub für mich aus Zeitgründen nicht in Frage“, klärt Stellmacher auf. Gehandicapt durch einen Muskelbündelriss à la Bayern-Star Arjen Robben, konnte er ohnehin erst später in die Saison einsteigen, ob er die aber auch beim SC Altenplos beendet, ist allerdings noch völlig offen. Denn selbst in der Ferne ist Bastian Stellmacher, der am kommenden Montag seinen 28. Geburtstag feiert, immer noch ein sehr interessanter Spieler für die heimischen Klubs. So buhlt vor allem Landesliga-Aufsteiger SSG Halvestorf hartnäckig um die Dienste des Allrounders. „Es gibt eine Anfrage für einen möglichen Wechsel zur Winterpause“, bestätigt der angehende Diplom-Kaufmann den Kontakt zum Piepenbusch. Entschieden ist aber nichts, denn auch Bezirksligist HSC BW Tündern und Kreisligist Eintracht Afferde könnten sich Stellmacher in ihren Reihen sehr gut vorstellen.

veröffentlicht am 26.10.2010 um 14:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

Bald ein Halvestorfer? Ex-Preuße Bastian Stellmacher.  Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite

Der macht indessen alles von seiner beruflichen Zukunft abhängig. Zwar muss er im Frühjahr noch seine mündliche Prüfung in Bayreuth ablegen, aber auch so gilt für ihn: „Dort, wo ich dann eventuell arbeite, werde ich auch Fußball spielen“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?