weather-image
Fußball: 0:5-Pleite in Bemerode / MTSV Aerzen feiert 3:2-Erfolg dank Safwan

Halvestorf bleibt im Keller

BEZIRK HANNOVER. Das wird wohl wieder eine ganz zähe Saison für den Fußball-Bezirksligisten SSG Halvestorf. Nach der deprimierenden 0:5 (0:2)-Pleite beim TSV Bemerode hat bereits jetzt der Abstiegskampf in der Staffel 3 begonnen.

veröffentlicht am 03.10.2017 um 18:21 Uhr

Wieder keine Punkte: Der Blick der Halvestorfer geht im Moment nach hinten . Foto: awa/archiv
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Soll der Tabellenkeller nicht auch weiterhin die sportliche Heimat der Schützlinge von Trainer René Hau bleiben, muss sich der Drittletzte nun ganz schnell steigern– und eben punkten.

Die fünfte Saisonniederlage der Piepenbusch-Kicker war eigentlich schon nach 25. Minuten besiegelt, denn da hatte SSG-Torhüter Fabian Moniac nach den Treffern von Dardan Bajri (3.) und Hendrik Hahne bereits zweimal den Ball aus dem Netz geholt. Während die einseitige Partie danach bis zur Pause ohne weitere Höhepunkte ablief, schaltete der TSV Bemerode danach noch mal ein paar Gänge höher. Die Konsequenz: Auch Armin Ziegenbein (50.), Sven Markwica (75.) und Timo Lindemann (80.) durften so noch ihre Erfolgserlebnisse feiern.
Badenstedt II – MTSV Aerzen 2:3 (0:2). Mohamed Safwan brachte den MTSV in der dritten Minute nicht nur mit 1:0 in Führung, er bekam von Pressesprecher Karsten Hoppe nach 90 Minuten auch die Bestnote. Auf schwerem Geläuf erhöhte Dennis Jankowski (37.) auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt gelang Jovien Meyer (58.) der dritte Treffer. Für die Hildesheimer traf Florian Kreth (51.) zum 1:2 und in der Nachspielzeit war es Aerzens Ole Nehrig, der mit einem Eigentor für den 2:3-Endstand sorgte. „In der zweiten Halbzeit hätten wir den Sack schon früher zumachen müssen“, bemängelte Hoppe.ro/kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare