weather-image
15°
×

Alles, Maass und Winter treffen beim 3:0-Derbyerfolg in Aerzen

Halvestorf bleibt auf Kurs

Bezirk Hannover. Die SSG Halvestorf setzte ihren Erfolgskurs in der Fußball-Bezirksliga mit einem 3:0-Derbytriumph beim MTSV Aerzen fort. Die SpVgg. Bad Pyrmont überraschte mit einem 2:0-Sieg beim Spitzenreiter FC Stadthagen.

veröffentlicht am 01.11.2015 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga bleibt die SSG Halvestorf klar auf Erfolgskurs und untermauerte mit dem 3:0-Sieg beim MTSV Aerzen nachdrücklich seine Titelambitionen. Nun 23 Punkte in Serie sind schon eine echte Hausnummer. „Von uns kam nach vorne gar nichts, das war eines unser schwächsten Spiele überhaupt“, brachte Aerzens Sprecher Karsten Hoppe die enttäuschenden 90 Derby-Minuten aus seiner Sicht auf den Punkt. Unter dem Strich blieben allerdings beide Mannschaften fußballerisch vieles schuldig und leisteten sich zahlreiche Fehlpässe. Letztlich mehr Qualität im Abschluss demonstrierte dann aber doch der Tabellenzweite aus Halvestorf. Vor allem nach den Standards war die Elf von Trainer Ralf Fehrmann brandgefährlich. Nicht von ungefähr köpfte Paul dann auch nach einer Ecke zum 0:1 (31.) aus Aerzener Sicht ein. Auch beim zweiten Treffer bewies Halvestorf dann wieder Köpfchen. Diesmal war Julian Maass (64.) nach einem Freistoß erfolgreich. Als der MTSV dann in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne warf, nutzte der eingewechselte Dario Winter (90.) einen Konter zur endgültigen Entscheidung. Der klare Auswärtssieg kam für Halvestorfs Spartenleiter Burkhard Büchler keinesfalls unerwartet: „Unsere starke Abwehr hat mal wieder nichts zugelassen. Immerhin haben wir in allen Auswärtsspielen erst drei Gegentore zugelassen.“ Und die Aerzener brachten die Defensivabteilung der SSG auch nur einmal in Nöte. „Aber auch nur, weil wir uns in dieser Situation unnötig einen individuellen Fehler geleistet haben“, bemängelte Büchler.

Stadthagen – Bad Pyrmont 0:2 (0:1). Die SpVgg. Bad Pyrmont lässt in der Bezirksliga aufhorchen. Bei Spitzenreiter FC Stadthagen zeigten die Pyrmonter ihre bislang beste Saisonleistung, und die wurde mit einem 2:0 (1:0)-Sieg auch belohnt. Der stark aufspielende Nils Nehrig (29.) traf zum 1:0 für die Spielvereinigung, die bis auf sieben Punkte an den Spitzenreiter heranrückte. Den souveränen Auftritt der abwehrstarken Pyrmonter krönte Benedikt Hagemann (81.) mit dem Tor zum 2:0-Endstand.

Germania Hagen – Hagenburg 2:1 (1:1). Germania Hagen gab die rote Laterne der Fußball-Bezirksliga mit einem 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen Hagenburg wieder ab. Den besseren Start erwischten die Gäste, die durch Florian Frercks (9.) mit 1:0 in Führung gingen. Die Wende läutete Markus Trompa (20.) ein, der per Strafstoß – Cristiano dos Santos war gefoult worden – ausglich. Kurz nach dem Seitenwechsel stellte Christopher Loges (48.) mit seinem Treffer dem 2:1 die Weichen frühzeitig auf Sieg.

SV Lachem – Bückeburg II 3:0 (0:0). Das war sein Spiel. Gleich dreimal avancierte Dominik Glaubitz beim 3:0 (0:0) des SV Lachem in der Fußball-Bezirksliga gegen Bückeburg II zum Hauptdarsteller. Erst wurde er von Torhüter Özel (57.) im Strafraum gefoult, der daraufhin Rot sah. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bujamin Kiki (69.) zur Führung. Dann zündete Glaubitz in Schlussphase noch zweimal (82./86.) den Turbo und machte den Dreier für die Önelcin-Elf endgültig perfekt.

WTW Wallensen – SV Obernkirchen 0:5 (0:2). Alles probiert – nichts passiert. Der WTW findet einfach nicht den Lichtschalter im Keller der Fußball-Bezirksliga. Auch beim 0:5 (0:2) gegen den SV Obernkirchen wurde es schnell wieder dunkel über der Thüster Platte. Bereits nach 20 Minuten hatten Johannes Klose (7.) und Philipp Gräber (20.) für klare Verhältnisse gesorgt. In der Endphase überschlugen sich dann die Ereignisse noch einmal. Jan Köpper (81./82) und Julian Talat (90.) legten noch drei Konter nach. ro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt