weather-image
13°
×

Spitzenreiter gewinnt 5:3 / Rot für Torwart Majcan / 2:1 für Bisperode

Hagen quält sich gegen zehn Lachemer mühsam zum Sieg

Fußball (kf). Die Spitzengruppe der Kreisliga bleibt weiter eng zusammen. Nach dem 3:1-Sieg des VfB Eimbeckhausen gegen die SG Hameln 74 legten gestern Abend auch Spitzenreiter Germania Hagen und der TSV Bisperode drei Punkte nach. Allein Tündern II verlor nach der Punkteteilung in Emmerthal ein wenig den Anschluss.

veröffentlicht am 23.09.2010 um 21:46 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr

Emmerthal – Tündern II 1:1 (1:1). Mit dem Unentschieden konnten beide Trainer leben. „Ich bin zufrieden, denn spielerisch war Emmerthal die bessere Mannschaft,“ musste sogar HSC-Coach Jörn Waczynski anerkennen. Die TSG ging durch Michael Jermakowicz (16.) in Führung, Alexander Liebegott (34.) glich aus. Glück für die Emmerthaler, das Tünderns Torjäger danach zweimal nur Aluminium traf.

Hagen – Lachem 5:3 (2:0). Schon nach 15 Minuten sah Lachems Torwart Majcan wegen Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte. In Überzahl legten Miguel Nunes (17.) mit einem Traumtor aus 30 Metern und Nico von Stietencron (27.) eine 2:0-Führung vor. Der Sieg geriet aber in Gefahr, als Demir (48.), S. Al Bardawil (59.) und A. Al Bardawil (73.) die Lachemer 3:2 in Führung schossen. In den Schlussminuten retteten erneut Nunes (85.) und von Stietencron (86.) sowie Streubel (90.) die Punkte für den spielerisch kaum überzeugenden Tabellenführer.

Bisperode – Grohnde 2:1 (1:0). „Es war nicht mehr als ein Pflichtsieg“, lautete das Fazit von Bisperodes Trainer Markus Schwarz. Nach dem 2:0 durch Kaminski (20.) und Krikunenko (60.) verkürzte Dragusha (85.) zum 2:1-Endstand. Nach dem Abpfiff legten sich die Grohnder mit dem Schiedsrichter an. Dafür sah Torwart Ziegler Rot, Dragusha bekam Gelb-Rot.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt