weather-image
16°
×

Germania spielt in Hastenbeck / Bisperode hat Niederlage abgehakt / Kreisliga

Hagen mit Martensen klar auf Kurs

Fußball (kf). Nach dem 4:2-Sieg beim TSV Bisperode ist bei Hagens Trainer Dirk Sölla ganz schnell wieder der Alltag eingekehrt. „Der Sieg hat nur Wert, wenn wir am Sonntag in Hastenbeck nicht schwächeln“, machte er seinen Spielern gleich nach dem Abpfiff klar. Den am Donnerstag übernommenen Platz an der Sonne sieht Sölla auch nicht als Dauerzustand. „Die großen Kracher kommen für uns noch. Vor dem Bisperode-Spiel haben wir eigentlich nur Pflichtaufgaben erfüllt“, gab er sich realistisch. Typisch für Trainer Sölla, der gern die ruhigen Töne anschlägt. Morgen (15 Uhr) reist er erneut mit kleinem Kader zum SV Hastenbeck. Neben Jan-Philipp Schmidt, Jan-Hendrik Kleine, Alexandros Kontaxes und Markus Trompa fällt auch Kevin Sölla (Bänderriss) aus. Dafür haben Marvin Steinwedel und Yannik Mundhenk im Umfeld von Abwehrchef Hauke Martensen, der in der Defensivabteilung die Richtung angibt, erste Gehversuche unternommen. Hastenbeck sieht sich gegen Hagen in der Rolle des klaren Außenseiters. „Vor allem können wir uns nicht wieder so eine schwache Schlussphase wie zuletzt in Grohnde leisten“, sagte Pressesprecher Joachim Wille. Trainer Bernd Dubberstein muss auf Stefan Schneider verzichten.

veröffentlicht am 10.09.2010 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:21 Uhr

Der TSV Bisperode setzt (Stg., 15 Uhr) gegen Eintracht Afferde wieder auf Sieg. „Die Niederlage gegen Hagen wird uns nicht aus der Bahn werfen“, ist sich Trainer Markus Schwarz, der morgen von Ralph Grupe an der Seitenlinie vertreten wird, sicher. Es fehlen Stenke (Rotsperre), Schmidt und Lazaridis. Trotz der Ausfälle von Rohrig, Olgunsoy, Nickel und Lücke spekuliert Eintracht-Coach Andreas Scheler auf eine Punkteteilung. – Nach drei sieglosen Spielen will der TB Hilligsfeld (Stg., 15 Uhr) beim VfB Hemeringen zumindest einen Punkt entführen. Doch Pressesprecher Bernd Hensel weiß: „Wir müssen uns im Angriff steigern.“ – TuS Rohden/S. will sich (Stg., 15 Uhr) gegen die SSG Marienau für die Heimpleite der letzten Saison revanchieren. Könnte klappen, denn die Urlauber Stephan Anderten und Georg Frank sind zurück und auch Matthias Cichocki ist wieder fit.

Weiter spielen: TSG Emmerthal - Tündern II (heute, 15 Uhr), SV Lachem/H. – TSV Grohnde, TSV Nettelrede – WTW Wallensen.

Hauke Martensen – auf seine Abwehrqualitäten setzt Hagens Trainer Dirk Sölla auch im Auswärtsspiel beim SV Hastenbeck.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt