weather-image
10°

4:1 gegen Halvestorf / SG 74 schießt Bevern mit 9:0 ab / Heimpleite für Bisperode

Hagen feiert Wiederauferstehung

Hameln-Pyrmont. Germania Hagen, das Sorgenkind der Bezirksliga, ist auf dem Weg der Besserung, denn im ersten Rückrundenspiel gelang am Aechternbusch eine gelungene Revanche gegen den Tabellenzweiten SSG Halvestorf. Und die fiel mit 4:1 (2:0) deutlich aus. Halvestorf startete mit viel Schwung, blieben aber ohne Torerfolg. Die Germanen kamen nach einer halben Stunde besser ins Spiel und wurden durch die 2:0-Führung, für die Marvin Strobl (44.) und Torben Rihn (45.) sorgten, belohnt. In der zweiten Halbzeit konterte Hagen immer gefährlich, doch die endgültige Entscheidung, für die Nils Lippert (83.) sorgte, fiel erst spät. Danach waren das 1:3 durch Julian Maaß (86.) und Hagens vierter Treffer durch Miguel Nunes (90.) nicht mehr als Resultatskosmetik.

veröffentlicht am 24.11.2013 um 17:19 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6756066_sp700_2511_Hagen_haje.jpg

„Dieses Spiel hätten wir nicht verlieren müssen“, sagte Bisperodes Teamsprecher Ralph Grupe nach der 0:2-Heimpleite gegen den MTV Almstedt, die von Sören Leymann (39.) und Hussein Kaawar (51.) besiegelten. Rot sah Almstedts Jan Koza (72.) wegen Nachtretens, Gelb-Rot gab es für Bisperodes Daniel Krikunenko (78.) wegen Meckerns.

Mit 9:0 gegen den erschreckend schwachen MTV Bevern feierte die „Torfabrik“ der SG Hameln 74 den höchsten Sieg des Tages. Marc-Robin Schumachers (5., 12.) brachte die Bicknell-Elf mit 2:0 in Führung, dann sah Beverns Torwart Sören Eilers nach einem Foul an ihm die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Flamur Dragusha (30.) zum 3:0-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel machten Jannik Hilker (48.), Josef Selensky (61.), Steffen Weise (65./Eigentor), Rik Balk (80.), Sönke Wyrwoll (82.) und Schumachers (90.) den Sack zu.aro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt