weather-image
11°
×

TSV im Derby gegen Emmerthal Favorit / Afferde gewinnt 3:1

Grohndes Coach Oliver Bock hat die Herbstmeisterschaft im Visier

Hameln-Pyrmont. Die Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga ist für Grohndes Coach Oliver Bock nur eine schöne Momentaufnahme. Mehr nicht. Auch wenn Bock an den möglichen Titelgewinn (noch) keinen Gedanken verschwendet, hat der TSV-Trainer nach dem super Saisonstart schon ein bisschen Blut geleckt: „Jetzt wollen wir auf jeden Fall Herbstmeister werden“, kündigte Bock an. Um die Tabellenführung zu verteidigen, hat Grohnde im Gemeinde-Derby bei der TSG Emmerthal (heute, 15 Uhr) drei Punkte im Visier – trotz vieler Ausfälle. „Aber wir wollen nicht jammern, denn unser Kader ist stark besetzt“, sagt Grohndes Fußball-Chef Michael Klimasch. Um gegen Emmerthal zu gewinnen, „müssen wir aber mit einer besseren Einstellung ins Spiel gehen, denn vor 14 Tagen haben wir uns im Derby gegen Latferde in der ersten Halbzeit völlig den Schneid abkaufen lassen. Das darf uns gegen Emmerthal auf jeden Fall nicht passieren“.

veröffentlicht am 18.10.2013 um 21:51 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:21 Uhr

Das Top-Spiel des 12. Spieltages steigt am Sonntag (15 Uhr) in Höfingen zwischen Rot-Weiß Hessisch Oldendorf (2./21 Pkt.) und dem SV Lachem (4./20 Pkt.). Fest steht: Wer das Stadt-Derby gewinnt, dürfte auch im Titelkampf gute Karten haben. In den vergangenen Tagen sorgten die Rot-Weißen durch einige Rücktritte (u. a. Vereinschef Gürsel Sümer und Trainer Murat Özcan) für Schlagzeilen, aber Interimscoach Ugur Erbek geht nicht davon aus, dass sich die Unruhe im Vereinsumfeld negativ auf die Mannschaft auswirkt. Bereits gestern Abend gewann Eintracht Afferde mit 3:1 (0:1) gegen den SSV Königsförde. Nach dem 0:1 durch Kirici (28.) wendeten Chris Lochwitz (70.) und Tobias Weihs (86., 90.+5) in der Schlussphase das Blatt für die Eintracht.

Weiter spielen: Latferde - Wallensen, Rohden - Börry, Hemeringen - Salzhemmendorf, Marienau - Eimbeckhausen (alle So., 15 Uhr)aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige