weather-image
26°
×

Bock-Team feiert 4:0-Triumph / 9:0 – Lachem stürmt an die Spitze

Grohnder Gala! Salzhemmendorf erlebt sein blaues Wunder

Salzhemmendorf. Damit hatten wohl nur die kühnsten Optimisten gerechnet. In der Fußball-Kreisliga führte der TSV Grohnde Aufsteiger Blau-Weiß Salzhemmendorf in dessen „Wohnzimmer“ regelrecht vor und reiste nach einer bemerkenswerten 4:0-Gala wieder ab. Während Trainer Dirk Schumacher beklagte, dass seine Elf überhaupt nicht ins Spiel gefunden habe, freute sich Grohndes Coach Oliver Bock über die starke kämpferische Leistung seiner Schützlinge, die durch Treffer von Jan-Philipp Schreiber (9.), Robert Engel (61.), Niklas Fasterling (74.) und Felix Opitz (89.) den Sieg völlig verdient davongetragen hätten. „Wir haben uns weitaus mehr Torchancen erarbeitet, der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung“, resümierte er. Einen Spieler hervorheben wollte er jedoch nicht, sondern sprach von einer geschlossenen Mannschaftsleistung. „Wir waren bissiger als die Blau-Weißen, haben vor allem die Torchancen besser genutzt.“ rhs

veröffentlicht am 19.08.2013 um 11:54 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:21 Uhr

TSG Emmerthal – SG Marienau 12:1 (5:0). TSG-Trainer Tarik Önelcin verbrachte einen stressfreien Sonntag und konnte in aller Ruhe die zahlreichen Tore notieren. Hozan Mohamed (3), Slava Gess (3) Daniel Schröder (2), Marvin Manser, Murat Bendes, Kerim Bendes und Daniel Magaschütz (Elfmeter) beteiligten sich am Schützenfest. Für die überforderten Gäste gelang Kai Schwark wenigstens noch der Ehrentreffer.

SV Lachem – Königsförde 9:0 (3:0). Bis zur Halbzeit konnte der Aufsteiger aus Königsförde noch einigermaßen mithalten, dann brachen alle Dämme im Team von Trainer Dirk Schumachers. Mit jeweils einem Dreierpack konnten sich Dominik Glaubitz (38./61./78.) und Varinder Singh (10/27./83.) beim SV Lachem besonders in Szene setzen. Bujamin Kiki (2) und Yagiz Arslan teilten sich die restliche Ausbeute beim neuen Tabellenführer.

VfB Hemeringen – SG Eimbeckhausen/N. 2:4 (2:1). Nach den Treffern von Karsten Wieneke (29.) und Malte Magerkurth (38.) durfte der VfB nur eine Halbzeit lang auf ein besseres Ergebnis hoffen. Dann drehten Matthias Thiele (54.), der schon zum 0:1 (21.) getroffen hatte, und Spielertrainer Michael Wehmann (78./87.) den Spieß für die SG noch um.

Latferde – Afferde 4:0 (0:0). In der ersten Halbzeit bestimmte die Eintracht zwar das Spiel, verpasste es aber Tore zu schießen. Das gelang in der zweiten Halbzeit Latferde durch Benjamin Bohne (75.), Thomas Liebegott (85., 90.) und Benjamin Popp (87.) deutlich besser.

TuS Rohden – Tündern II 3:2 (0:0). Der dreifache Torschütze Raphael Pasternak (47., 63. 80.) und Abwehrchef Andrej Glanz hielten Rohdens ersten Sieg fest. Für Tünderns Tore sorgten Michael Flaspöhler (75.) mit einem Eigentor und Seyhmus Karayilan (78.).ro

Spiel des Tages



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige