weather-image
21°
×

Axel Marahrens übernimmt Traineramt ab Sommer

„Grohnde soll wieder eine feste Größe werden“

Grohnde. Der Ärger von Afferde ist längst verraucht – nun ruft wieder die Bank! Laut und deutlich, denn nach einem Jahr Pause ist für Axel Marahrens die Zeit für eine Rückkehr ins heimische Fußball-Geschäft gekommen. Der erfahrene A-Lizenzinhaber wird neuer Trainer beim Kreisligisten TSV Grohnde und damit Nachfolger von Oliver Bock, der bekanntlich künftig die Geschicke bei BW Salzhemmendorf lenken wird. Drei Kreuze wird nun auch Fußball-Chef Michael Klimasch machen, der den im Sommer vakanten Posten nach langer Suche endlich wieder besetzen konnte. Das macht die personellen Planungen für die neue Saison auch auf dem Spielersektor wesentlich einfacher. „Das wird eine sehr reizvolle Aufgabe für mich, denn in der Mannschaft steckt noch viel Substanz“, freut sich Marahrens auf seinen neuen Arbeitsplatz. Ehrgeizige sportliche Ziele bleiben da natürlich nicht aus. „Der TSV Grohnde muss wieder eine feste Größe im oberen Bereich der Kreisliga werden“, hat sich der 61-Jährige auf die Fahnen geschrieben.

veröffentlicht am 18.05.2015 um 13:07 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Klappt aber wohl nur, wenn die jetzigen Leistungsträger wie Felix Opitz, Torjäger Christopher Thomas, Robert Engel, Jan Beye, Marcel und Patrick Zimmermann alle bleiben und die Mannschaft zudem noch sinnvoll ergänzt wird. „Es sieht gut aus. Wir stehen in aussichtsreichen Verhandlungen mit echten Verstärkungen“, lässt Axel Marahrens die Katze aber noch nicht aus dem Sack. Fest steht nur, das sich der TSV auf alle Fälle um einen neuen Torhüter bemühen muss. Es sei denn, der geplante Wechsel von Tobias Stegmaier nach Tündern platzt noch im letzten Moment. „Abwarten“, meint der neue Coach, hat aber längst eine Alternative im Kopf. Aus dem Kopf ist dafür sein nicht ganz so schmerzfreier Abschied von Eintracht Afferde, wo er seinerzeit beim Aufbau einer neuen Mannschaft auch viel Herzblut investiert hatte. „Die Pause hat mir sehr gut getan. Ich habe alles verarbeitet, jetzt geht es weiter“, blickt Marahrens voraus. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige