weather-image
15°
SG 74 mit 1:1-Unentschieden gut bedient / Starker TuS Niedernwöhren macht Hamelnern das Leben schwer

Grincenko pariert Strafstoß – Wyrwoll rettet Remis

Fußball (aro). Wenn Artjom Grincenko nicht den Strafstoß von Tobias Büngel kurz nach dem Seitenwechsel glänzend pariert hätte, dann hätte die SG Hameln 74 gegen den TuS Niedernwöhren wohl die erste Bezirksliga-Niederlage kassiert.

veröffentlicht am 19.08.2012 um 18:45 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5763776_sp789_2008_2sp.jpg

Fußball (aro). Wenn Artjom Grincenko nicht den Strafstoß von Tobias Büngel kurz nach dem Seitenwechsel glänzend pariert hätte, dann hätte die SG Hameln 74 gegen den TuS Niedernwöhren wohl die erste Bezirksliga-Niederlage kassiert. Denn zu diesem Zeitpunkt lag die Bicknell-Elf völlig verdient mit 0:1 (28.) durch Markus Mensing zurück. Und ein zweiter Gegentreffer wäre bei der brütenden Hitze wohl der vorzeitige Knock-out gewesen. Diesen Eindruck hatte man jedenfalls. Doch der gehaltene Elfer von Grincenko, der eine Klasse-Partie zeigte, entpuppte sich als Hallo-Wach-Effekt. Die SG 74 gab über weite Strecken der zweiten Halbzeit den Ton an. Der umjubelte Ausgleichstreffer von Sönke Wyrwoll (63.) war nur eine Frage der Zeit. Kurz zuvor hatte Jannik Hilker das 1:1 auf dem Fuß. Sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. In der ersten Halbzeit fiel dem Hamelner Nordstadtklub gegen den geschickt verteidigenden Gegner allerdings nicht viel ein. Es gab nur eine einzige nennenswerte Torchance von Alper-Samet Alco, dessen Schuss Frederick Hansel glänzend parierte. Im Gegensatz zu Niederwöhrens Keeper hatte Grincenko viel zu tun.

SG Hameln 74: Grincenko, Liebscher (73. Bicknell), Balk, Ungermann, Forche, Alco (46.Kiessig), Mittelstedt (46. Dragusha), Hilker, Wyrwoll, Schumachers, Deck.

Erst parierte Artjom Grincenko einen Strafstoß – dann erzielte Sönke Wyrwoll den umjubelten 1:1-Ausgleichstreffer für die SG Hameln 74.

270_008_5763782_sp999_2008_3sp_1_.jpg

Fotos: aro/2

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare