weather-image
×

Hamelner 1:0-Sieg gegen Diedersen / Nettelrede patzt vor dem Spitzenspiel / Inter zieht gleich

Goldenes Tor! Rabe der Star im Damen-Derby

Fußball (red). Ann-Katrin Rabe war der Star und schoss den Vogel ab. Ihr goldenes Tor in der 48. Minute bescherte dem ESV Eintracht Hameln nicht nur einen Prestige-Erfolg im Frauen-Derby gegen den SC Diedersen, sondern auch einen wertvollen Dreier im Hinblick auf den Klassenerhalt in der Landesliga. Vor der Pause traf Michelle Schrader mit einer verunglückten Flanke nur das Torgebälk. Die Mannschaft von Trainer Markus Mende kann nun als Sechster mit sieben Punkten Abstand auf den Relegationsplatz zehn – derzeit Hannover 96 mit 18 Punkten – wesentlich entspannter in die restlichen sechs Saisonspiele gehen.

veröffentlicht am 15.04.2012 um 20:08 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:21 Uhr

Anders der SC Diedersen, der mit derzeit 21 Zählern noch mächtig zulegen muss. Zwar präsentierten sich die Frauen von Trainer Alexander Stamm im Weserberglandstadion auf Augenhöhe mit dem ESV, die Chancenauswertung ließ aber zu wünschen übrig. Doch das könnte sich schon am Samstag gegen Sulingen (Sa., 16 Uhr) ändern. Hameln reist zum Tabellennachbarn Havelse (Sa., 17 Uhr).

Mehr im Blickpunkt steht allerdings der spannende Titelkampf in der Bezirksliga. Zusätzliche Brisanz erhält das anstehende Spitzenspiel, das am kommenden Samstag (16 Uhr) steigt, dadurch, dass der TSV Nettelrede ausgerechnet jetzt mit 2:4 in Deckbergen patzte und Inter Holzhausen durch den 2:1 (0:1)-Heimsieg gegen Schlusslicht SpVg. Laatzen gleichzog. Holzhausens Frauen taten sich gegen das Laatzener Abwehrbollwerk mehr als schwer. Vor allem nach dem überraschenden Kontertor zum 0:1 durch Nicole Steineck (22.). Nach der Pause war es ein Spiel auf ein Tor, doch belohnt wurde Inter dafür erst in der Schlussphase. Natalie Schmiedes- kamp gelang in der 72. Minute der Ausgleich. Eine Minute vor dem Abpfiff setzte Laura Hundertmark eine sehenswerte Direktabnahme aus 13 Metern in die Maschen. „Nicht mehr als ein glücklicher Arbeitssieg“, lautete das knappe Fazit von Fußball-Obmann Thomas Bertram.

Eins, zwei, drei – wer hat den Ball? Torschützin Ann-Kristin Rabe von Eintracht Hameln im Duell mit Jennifer Motzner (7) und vom SC Diedersen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt