weather-image
14°
Fußball: Nur fünf Begegnungen in der Kreisliga

Germania bittet HSC II zum Topspiel

HAMELN-PYRMONT. Die Fußball-Kreisliga ist im Augenblick nur häppchenweise im Angebot. Komplette Spieltage sind wohl mittlerweile out. Auch am Wochenende stehen nur fünf Partien auf dem Programm. Die haben es aber alle in sich. Reichlich Spannung verspricht vor allem das Topspiel Hagen gegen Tündern II.

veröffentlicht am 24.08.2018 um 16:04 Uhr

Für das Topspiel gerüstet: Trainer Dubberke (Tündern II).
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Spitzenreiter Germania erwartet bereits am Samstag (16 Uhr) den Tabellendritten HSC Tündern II und könnte mit dem vierten Saisonsieg auch gleich noch einen lästigen Verfolger abschütteln. Aber auch ein paar Etagen tiefer wird es richtig zur Sache gehen. Im Duell der bislang vom Glück verprellten Klubs bittet der VfB Eimbeckhausen (So., 17 Uhr) den FC Latferde schon zum ersten Schicksalsspiel der Saison. Die „Last-Minute-Könige“ des FC Preussen müssen (So., 15 Uhr) nach Lauenstein reisen und im Vorfeld mit der klaren Ansage von MTV-Coach Stephan Schröer leben: „Die Punkte bleiben hier.“

Überaus interessant wird sicherlich auch der Auftritt des WTW Wallensen bei der Aerzener Reserve (So., 15 Uhr). Noch eine Pleite der Harland-Elf und über den Aufstieg muss auf der Thüster Platte vorerst keiner mehr reden. Weiter spielen: TSV Bisperode – Pyrmont II (Sa., 16 Uhr). ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare