weather-image
15°
×

MTSV seit drei Spielen ungeschlagen / Filla-Elf spielt heute in Rinteln

Geht die Aerzener Klettertour weiter?

Bezirk Hannover. Die Formkurve des MTSV Aerzen zeigt in der Fußball-Bezirksliga nach oben. Nach dem verpatzten Saisonstart mit drei Niederlagen gegen den FC Stadtoldendorf (1:3), VfR Evesen (1:4) und VfL Bückeburg II (1:3) ist die Elf von MTSV-Coach Uwe Filla seit drei Spielen ungeschlagen.

veröffentlicht am 18.09.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Nach dem 1:1 gegen die SpVgg. Bad Pyrmont folgten zwei Siege gegen den SV Lachem (3:1) und SV 06 Holzminden (3:0). Die Zwischenbilanz des Tabellenelften nach sechs Partien – sieben Punkte und 10:12 Tore – lässt zumindest hoffen, dass die zu Saisonbeginn vom Verletzungspech gebeutelten Aerzener das Schlimmste überstanden haben.

Der Anschluss ans Mittelfeld wurde geschafft. Und wenn der MTSV auch heute (19 Uhr) in Rinteln punkten sollte, könnte Aerzen – zumindest vorübergehend – sogar auf einen einstelligen Tabellenplatz klettern. So schnell kann’s gehen. Die Drei-Punkte-Regel macht’s möglich.

Ein „Zuckerschlecken“ wird die Partie beim zu Hause noch ungeschlagenen SC Rinteln zwar nicht. Das weiß auch Karsten Hoppe, aber Aerzens Fußball-Chef rechnet sich heute durchaus etwas aus: „Rinteln scheint uns zu liegen. In den bisherigen Duellen haben wir ganz gute Ergebnisse erzielt. Auch dieses Mal wollen wir punkten.“ Wie vergangene Saison, als der MTSV Aerzen in Rinteln durch ein Tor von Pattrick Hoppe mit 1:0 gewann. Doch das ist Schnee von gestern, wie der Volksmund sagt. Heute werden die Karten neu gemischt. In Bestbesetzung können die Aerzener die Reise nach Schaumburg nicht antreten, denn neben den Langzeitverletzten wird auch Florian Specht ausfallen. Zudem sind die Einsätze von Jovien Meyer und Jan-Niklas Bleil noch ungewiss.aro

2 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt