weather-image
13°

Bad Pyrmont unterliegt TSV Burgdorf mit 1:2 / Tündern 0:2 in Sulingen

Gasde-Elf ohne Fortune

Bad Pyrmont/Sulingen. „Das wird verdammt schwer für uns“, ahnte Pyrmonts Fußball-Chef Heiko Begemann schon zu Beginn der zweiten Halbzeit. Und lag damit auch richtig, denn am Ende nahm der TSV Burgdorf mit einem 2:1 (1:1)-Sieg tatsächlich die Punkte mit.

veröffentlicht am 08.09.2013 um 20:52 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6586911_sp103_0909_4sp.jpg

Doch in die Kategorie „verdiente Siege“ wollte Begemann das Resultat nicht einordnen. Nur in der ersten Halbzeit lagen die Vorteile bei den Gästen, doch nach dem 1:0 durch Philipp Gasde (10.) sprang für die Burgdorfer nicht mehr als der Ausgleich durch Husein Yüksel (45.) heraus. Nach der Pause hatte sich die Spielvereinigung nicht nur an die rustikale Gangart der Burgdorfer gewöhnt, sondern erspielte sich durch Youssuf Issa und Steve Diener auch die besten Chancen. Doch ins Tor ging der Ball nicht. Deutlich mehr Glück hatte in der 78. Minute Patrick Ehlert vor dem Pyrmonter Gehäuse. Aus dem Gewühl drückte er den Ball zum 2:1-Endstand über die Linie. „Ein Punkt wäre verdient gewesen“, lautete Begemanns Fazit. Bitter war für ihn nicht nur die Niederlage, sondern auch die Verletzung von Alexander Gorr, der zur Pause mit einer Oberschenkelverletzung ausschied.

Nie richtig ins Spiel fand der HSC Tündern und kassierte fast folgerichtig eine 0:2-Niederlage beim Aufsteiger TuS Sulingen. Schon nach fünf Minuten war die Partie eigentlich entschieden, als Manuel Meyer per Kopf zum 1:0 vollstreckte. Kurz zuvor hatte Torhüter Sebastian Kelle den möglichen Rückstand mit einer Glanzparade noch verhindern können. Tündern wachte nun zwar ein wenig auf und hatte auch durch Lukas Kramer zwei gute Möglichkeiten, aber der nächste Treffer fiel wieder auf der anderen Seite. Mehmet Koc (55.) machte das 2:0 und die Messe war damit gelesen. „Wir können uns über die Niederlage nicht beschweren“, bilanzierte HSC-Sprecher Karsten Leonhart. Sein Debüt bei den Schwalben feierte Neuzugang Thomas Glatzer. Der 25-Jährige aus Baden Württemberg kam für Urich (61.) ins Spiel.kf/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt