weather-image
Bicknell-Elf lässt TV Jahn Leveste keine Chance / Schumachers und Wyrwoll treffen doppelt

Furios! SG 74 siegt nach 0:1-Rückstand 7:1

Fußball (aro). Es geht doch! Nach dem Pokal-Aus (2:4 gegen Halvestorf) meldeten sich die Bezirksliga-Kicker der SG Hameln 74 mit einem auch in dieser Höhe völlig verdienten 7:1-Heimsieg gegen den erschreckend schwachen TV Jahn Leveste eindrucksvoll zurück. Damit nicht genug. Der Aufsteiger ist nach 90 Minuten Traumfußball auch der erste Tabellenführer der neuen Saison.

veröffentlicht am 12.08.2012 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_5750088_sp995_1308_5sp.jpg

Vom Anpfiff an bestimmte der Hamelner Nordstadtklub die Partie. Jannik Hilker hatte bereits in der 1. Minute das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart Benno Büchter. Die zweite Riesenchance hatte Sönke Wyrwoll, dessen abgefälschter Schuss auf der Querlatte landete. Das 0:1 (13.) durch José Ferrer Romera, der einen Torwart-Patzer von Artjom Grincenko eiskalt ausnutzte, stellte den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Doch von diesem Schock erholte sich die vor Spielfreude nur so sprühende Bicknell-Elf schnell: Innerhalb von nur wenigen Minuten läuteten Rik Balk, der mit einem wuchtigen Kopfballtreffer das 1:1 (24.) erzielte, und Marc-Robin Schumachers (27.) nach Querpass des fleißigen Anatoli Deck die Wende ein. Das 3:1 (31.) erzielte Sönke Wyrwoll vom Elfmeterpunkt, nachdem zuvor Schumachers im Strafraum von Abed Parwanta unfair gestoppt wurde. Auch nach dem Seitenwechsel war die SG 74, die Chancen im Minutentakt hatte, klar überlegen. Nach dem 4:1 (46.) von Jannik Hilker – nach Hackentrick von Wyrwoll – traf Parwanta (56.) nach einer Bicknell-Flanke ins eigene Netz. Anschließend traf Hilker (63.) nur den Pfosten und Wyrwoll (66.) köpfte den Ball knapp am Tor vorbei. Schumachers zog nach Hilker-Pass von der Strafraumgrenze zum 6:1 (72.) ab. Mit dem 7:1 (89.) sorgte Wyrwoll für das i-Tüpfelchen.

SG Hameln 74: Grincenko, Bicknell, Balk, Bekler, Alco (77. Ulus), Kießig (57. Liebscher), Forche, Hilker, Wywoll, Deck (70. Mittelstedt), Schumachers.

Hamelns Doppel-Torschütze Marc-Robin Schumachers (SG 74, Mitte) wird von Abed Parwanta (TV Jahn Leveste, links) im Strafraum gefoult

Foto: aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt