weather-image
13°
×

SSG-Coach freut sich aufs Halbfinale

Für Klauder „ein Heimspiel“

Das Kreispokal-Halbfinale gegen TuS Hessisch Oldendorf in Bad Münder (heute, 19 Uhr) ist für Marienaus Coach Günther Klauder „ein gefühltes Heimspiel“: Der 58-Jährige, der nach sieben Jahren die SSG am Saisonende Richtung Hilligsfeld verlassen wird, wohnt nämlich in unmittelbarer Nähe des Jahn-Stadions, wo anlässlich des 150-jährigen Vereinsjubiläums der TuSpo Bad Münder die Kreispokalendrunde stattfindet: „Ich muss nur über den Parkplatz gehen, dann bin ich schon da“, schmunzelt Klauder, der sich in Marienau gerne mit dem Kreispokalsieg verabschieden möchte.

veröffentlicht am 22.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:06 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

„Es war eine tolle Zeit. Die Arbeit als Trainer hat mir hier sehr viel Spaß gemacht“, sagt Klauder, der der SSG in den vergangenen Jahren seinen Stempel aufgedrückt hat. Was die Partie gegen TuS angeht, ist für Marienaus Trainer klar: „Wir sind zwar der Kreisligist, aber Hessisch Oldendorf ist für mich der Favorit.“ Mit den Kiki-Brüdern Latif und Bujamin habe der TuS ein Torjäger-Duo in seinen Reihen, das der SSG-Abwehr bestimmt das Leben schwer machen wird. Klauder hat großen Respekt vor den Grün-Weißen: „Die sind nicht ohne Grund in dieser Saison noch ungeschlagen.“

Nach dem Titel in der Leistungsklasse und dem Aufstieg in die Kreisliga will TuS-Trainer Tarik Önelcin jetzt auch das Double: „Wir wollen den Pott nach Hessisch Oldendorf holen“, kündigt Önelcin selbstbewusst an. Sein Tipp: „Ein Hessisch Oldendorfer Finale gegen Rot-Weiß.“ Nichts ist unmöglich, auch das nicht.

„Ich muss nur über den Parklatz gehen, dann bin ich schon da“: Für Marienaus Coach Günther Klauder ist das Kreispokal-Halbfinale in Bad Münder ein gefühltes Heimspiel.

Foto: mb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt