weather-image
22°
×

Frye fliegt, Sölla trifft

Hagen. Als Hagens Torhüter Niklas Frye Hamelns Stürmer Anatoli Deck in der 71. Minute außerhalb des Strafraums rustikal von den Beinen holte und dafür die Rote Karte sah, schien der Auswärtssieg der SG 74 nur noch Formsache zu sein. Doch daraus wurde trotz personeller Überlegenheit nichts. Am Ende ließ das Bicknell-Team mit einem 1:1 nicht nur zwei wichtige Punkte liegen, sondern musste den „Platz an der Sonne“ auch wieder an die SpVgg. Bad Pyrmont abgeben.

veröffentlicht am 05.05.2013 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

Nach der Roten Karte ging bei Hagen ein Ruck durch die Reihen, und der Meisterschaftsfavorit wurde zusehends nervöser. Deck brachte die Nordstädter nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit hatte die SG 74 die Rechnung aber ohne Hagens Kevin Sölla gemacht. Der war gerade erst für Torben Rihn eingewechselt worden, als er in der 86. Minute nach einer Ecke aus kurzer Distanz den Ball zum 1:1 über die Linie drückte. Bei der SG blieben nach der Pause Torchancen eher Mangelware. Allein Deck scheiterte kurz vor dem Abpfiff noch einmal an Schipper. kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige