weather-image
16°

Fußball: SpVgg. Bad Pyrmont im Stress / Vier Spiele an neun Tagen

Fröhliche Ostertage sind gestrichen

BAD PYRMONT. In der Osterzeit bleibt den Spielern des Landesligisten SpVgg. Bad Pyrmont kaum Zeit zum Entspannen. Drei Nachholspiele und die Viertelfinalpartie im Bezirkspokal gegen Wetschen an nur neun Tagen halten das Team mächtig auf Trab.

veröffentlicht am 18.01.2017 um 17:05 Uhr

Auf Benedikt Hagemann wartet ein hartes Osterprogramm. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein freies Oster-Wochenende, mal locker entspannen und ein paar Tage ganz ohne das runde Leder. Das können die Fußballer des Landesligisten schon jetzt abhaken. Wer vier Nachholspiele austragen muss und dazu auch noch im Viertelfinale des Bezirkspokals die Vereinsfahne hochhält, muss sich keine Gedanken machen, wie er an den Feiertagen seine Freizeit gestaltet. Da bleibt kaum Zeit, die Ostereier zu suchen.

Trainer Philipp Gasde, der seinen Vertrag für die kommende Saison an der Südstraße noch nicht verlängert hat, und seine Akteure werden die meiste Zeit wohl auf dem grünen Rasen verbringen. Vier Spiele in neun Tagen, mehr geht nicht. Gasde nimmt es aber so hin, wie es kommt: „Es ist ja nichts Neues und vielen anderen Vereinen geht es ähnlich.“ Pyrmonts Mittelfeld-Motor Benedikt Hagemann sieht der „knüppelharten Woche“ immerhin locker entgegen: „Vier Spiele sind besser als Training. Aber das wird schon ziemlich anstrengend. Da kann man sich auch keine großen Ausfälle leisten.“

Am 9. April läuft es mit dem Spiel beim Lehrter SV noch nach Plan, dann haben die Verantwortlichen dem Punkt- und Pokalspielbetrieb die Krone aufgesetzt. Am Dienstag (11. April) geht die Reise zum MTV Almstedt, am Ostersamstag kommt Spitzenreiter TuS Sulingen zum Nachholspiel an die Südstraße.

Doch damit nicht genug – schon am Ostermontag folgt Pyrmonts nächster Auftritt. Dann geht es für die Spielvereinigung im Bezirkspokal weiter. Im Viertelfinale haben Büchler und Co. Heimrecht gegen den TSV Wetschen. Und dem Tabellenvorletzten der Landesliga wird man sicher das Feld nicht kampflos überlassen. Schließlich wäre bei einem Sieg eine Wiederholung des letztjährigen Pokalfinales gegen TuS Sulingen möglich ...kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?