weather-image

Flegessen zittert sich auf Platz eins

HAMELN-PYRMONT. Das war nichts für schwache Nerven! Der TSV Großenwieden bot dem Aufstiegskandidaten FC Flegessen zwar eindrucksvoll Paroli, musste sich am Ende aber dem neuen Tabellenführer der 1. Kreisklasse knapp mit 4:5 (2:3) geschlagen geben.

veröffentlicht am 19.10.2017 um 16:26 Uhr

Yannick Wagner Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Das war ein glücklicher Sieg“, gab Flegessens Trainer Dirk Heyer zu. Seine Elf führte zwar früh mit 2:0, gab die Zwei-Tore-Führung aber wieder aus der Hand und lag ab der 67. Minute sogar mit 3:4 zurück. Doch die Überraschung blieb aus: Innerhalb von 180 Sekunden drehten Christian Herr und Lukas Nowak die Partie. „Für die Zuschauer war es ein tolles Spiel, für die Trainer eher zum Haare raufen“, sagte Großenwiedens Trainer Lars Deppe. Tore: 0:1 Eigentor Yannic Sattler (10.), 0:2 Yannick Wagner (17.), 1:2 Edgar Gette (20.), 2:2 Daniel Wins (27.), 2:3 Lukas Nowag (38.), 3:3 Gette (56.), 4:3 Gette (67.), 4:4 Christian Herr (75.), 4:5 Nowag (78.). Nächste Spiele: Afferde II - Grohnde (Fr., 19.30), Tündern III - Königsförde (Fr., 20 Uhr)aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare