weather-image
14°
×

Germania erwartet Schlusslicht Bevern / Loges reist nur mit einer Not-Elf nach Springe

Findet auch Roefs den Weg auf den Hagen?

Fußball (ro). Der FC Springe wartet – doch Bad Pyrmont bekommt am Sonntag ( 15 Uhr) nur eine Notelf auf die Beine. Ein Blick von Trainer Reinhard Loges auf seinen Personalbogen sagt eigentlich alles. Mit Torhüter Stefan Schmidt (Finger ausgekugelt), Marco Heetel (Verdacht auf Innenbandriss) und Georgios Konstantinidis (Rückensprellung) kann er gleich drei Stammspieler abhaken.

veröffentlicht am 17.05.2012 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

Aber selbst in Bestbesetzung hatte seine Elf bei der denkwürdigen 1:5-Pleite im Hinspiel keine Chance gegen Springe. Und fand außerdem auch kein Mittel gegen den Torhunger von Dennis Offermann, der dreimal traf. Und diesmal?

Praktisch ohne Sorgen erwartet Germania Hagen am Sonntag (15 Uhr) Schlusslicht Bevern und kann mit einem Dreier die allerletzten Zweifel im Kampf um den Klassenerhalt beseitigen. Bis auf den verletzten Torhüter Niklas Frye, der von Sven Schipper ersetzt wird, stehen Trainer Dirk Sölla seine bislang bewährten Kräfte zur Verfügung.

Und in Zukunft soll es noch besser werden. Neben den Heetel-Brüdern und Torben Rihn ist mit Patrick Roefs ein weiter Pyrmonter als Neuzugang im Gespräch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige