weather-image
19°
×

Fußball-Bezirkspokal: Hastenbeck nach 0:2 gegen Bückeberge ausgeschieden

Finale verpasst

HASTENBECK. Der SV Hastenbeck ist nach der 0:2-Halbfinalniederlage gegen Eintracht Bückeberge aus dem Fußball-Bezirkspokal der Frauen ausgeschieden.

veröffentlicht am 08.05.2016 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:04 Uhr

Nach der 0:2-Halbfinalniederlage gegen Eintracht Bückeberge war Hastenbecks Fußballfrauen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Eigentlich schien der Einzug ins Endspiel des Bezirkspokals nur noch Formsache zu sein, denn am letzten Landesliga-Spieltag feierte der SVH gegen Bückeberge noch einen souveränen 5:1-Heimsieg und zeigte dabei eines der besten Saisonspiele. Aber im Halbfinale tat sich die Elf von Trainer Jens Günther von Beginn an schwer und lief schon früh einem Rückstand hinterher. Mit einem Sonntagsschuss von Pia Gellermann, die in der 7. Minute einen Freistoß direkt verwandelte, ging Bückeberge aus heiterem Himmel in Führung. Kerstin Jäger hatte wenig später den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, aber ihr Schuss ging knapp am Tor vorbei. Ansonsten waren Torchancen Mangelware. Nach dem Seitenwechsel hatte Hastenbeck noch zwei Möglichkeiten: In der 75. Minute tauchte Jana Stolle alleine vorm Eintracht-Tor auf, aber Bückeberges Torfrau Laura Danziger schnappte ihr im letzten Moment den Ball vom Fuß. Nur drei Minuten später hätte Kerstin Jäger nach einem Super-Pass von Bianca Lity das 1:1 machen können – schoss aber aus wenigen Metern vorbei. Im Gegensatz zum SVH nutzte Bückeberge die Chancen eiskalt. Mit einem schönen Kopfballtreffer zum 0:2 (82.) besiegelte Mona Söhnen das Hastenbecker Halbfinal-Aus. Doch schon direkt nach dem Schlusspfiff richtete sich der Blick von SVH-Coach Jens Günther wieder nach vorn: „Wir haben noch ein anderes Ziel: Immerhin können wir noch Meister werden“, so Günther. Im nächsten Spiel sei Schwüblingsen ein genauso schwerer Gegner wie Tabellenführer Tündern am letzten Spieltag. „Wenn wir da verlieren, wäre das das Ende unserer Träume.“aro Kilian, Kräft, Jäger, Günther, Lorenz (65. Nickusch), Meier (46. Demirkaya), Datta, Stolle, Piel, Lity, Stolle. 0:1 Pia Gellermann (7.), 0:2 Mona Söhnen (82.)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige