weather-image
×

Grohnde mit Notelf gegen Bisperode / Duell der Verfolger in Hameln / Vönöky schießt TBH ab

Filla grübelt: Wie backe ich mir einen Torwart?

Fußball (ro). Ausgerechnet im Jubiläumsjahr kommt der TB Hilligsfeld in der Kreisliga nicht in Schwung und schwebt nach der 1:2-Niederlage gegen die SSG Marienau als Letzter weiter in akuter Abstiegsgefahr. Torjäger Marcel Vönöky (5./26.) sorgte mit zwei schnellen Treffern für die Entscheidung.

veröffentlicht am 13.04.2011 um 15:49 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

Andrej Buj (19.) hatte zwischenzeitlich die Hilligsfelder Hoffnungen auf ein besseres Ende aufflackern lassen. In der Schlussphase sah Spielertrainer Christian Hensel (85.) zudem noch Gelb-Rot. Mit sieben Partien wird die Tabelle der 8. Liga heute nun weiter begradigt. Im Blickpunkt steht das Duell der Verfolger zwischen der SG Hameln 74 (24 Punkte) und der TSG Emmerthal (16), den beiden besten Mannschaften der Rückrunde.

„Wir fühlen uns für die schwere Aufgabe gerüstet und wollen König und Co. nicht ins Rollen kommen lasen“, übt sich TSG-Trainer Wie-necke in verhaltenem Optimismus. Beim TSV Bisperode war zuletzt Wellness das Topthema und dementsprechend relaxt will sich der Spitzenreiter auch beim TSV Grohnde präsentieren. Getreu dem Motto: Karottensaft stärkt das Zielvermögen. „Wir wollen wieder Spaß am Fußball haben“, macht Trainer Schwarz deutlich. Beim TSV sieht das schon ganz anders aus. Mit Mathewes, Scheel, Kursch und Thomas fallen vier Stammspieler definitiv aus und mit Ziegler und Önder auch noch beide Torhüter. „Trainer Uwe Filla wird sich wohl einen Schlussmann backen müssen“, witzelt Grohndes Fußballchef Michael Klimasch. Wieder dick im Titelgeschäft ist Germania Hagen. Mit einem Sieg beim TuS Rohden bliebe es weiter spannend an der Spitze. Doch der Gastgeber erstarrt nicht vor Ehrfurcht und will dem Favoriten Paroli bieten. „Wir sind immer für eine Überraschung gut“, weiß Trainer Schröer.

Mit großen Personalsorgen fährt Eintracht Afferde nach Hemeringen. „Der VfB hat sich richtig warmgeschossen“, warnt Trainer Scheler vor Fabrizius und Co. Er hofft aber, dass sein Team über Kaymak, Bajrami und den wieder genesenen Pogoda für Druck sorgen kann und die Begegnung somit nicht so einseitig wird.

Kreisliga: SG Hameln 74 – TSG Emmerthal, TSV Grohnde – TSV Bisperode, TuS Rohden – Germania Hagen, VfB Hemeringen – Eintracht Afferde (alle heute 18.30 Uhr), Wallensen – Tündern II, SV Hastenbeck – SV Lachem (19 Uhr), TSV Nettelrede – VfB Eimbeckhausen ( 19.30 Uhr)

Leistungsklasse: VfB Eimbeckhausen II – Salzhemmendorf, Inter Holzhausen – Klein Berkel II (19 Uhr).

Sein Improvisationstalent ist heute in der Partie gegen Spitzenreiter TSV Bisperode gefragt:

Grohndes Trainer Uwe Filla leidet unter akuter Personalnot.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige