weather-image

Für den Trainer läuft es beim SV Lachem nicht rund / Marco Blana und Latif Kiki langzeitverletzt / Wechselgerüchte am Haarweg

Fenske kann’s nicht fassen: Niemandsland statt Gipfelsturm

Fußball (kf). „Momentan ist einfach alles eine reine Katastrophe“, stöhnt Lachems Trainer Thomas Fenske nach der 1:3-Heimpleite gegen den SV Hastenbeck. Die großen Ambitionen, die zum Saisonstart beim Kreisligisten von der Weser gehegt wurden, hat er erst einmal in die Schublade gelegt. Für die Gipfelstürmer reichte es mit mageren 21 Punkten und 36:38 Toren aus 13 Spielen bislang lediglich zum Marsch ins Niemandsland der Tabelle.

veröffentlicht am 18.10.2010 um 15:55 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

270_008_4383545_270_008_4383488_sp109_1910_5sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt