weather-image
23°

Doppel-Dreierpack von Herrmann und Kramer bei Tünderns 8:0 gegen Holzminden

„Fast jeder Schuss ein Treffer“

Bezirk Hannover. Tünderns Bezirksligakicker ballerten sich beim 8:0 (1:0) gegen den abstiegsbedrohten SV 06 Holzminden den Frust weg!

veröffentlicht am 07.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7843352_sp876_0703.jpg

Im Jahr 2016 lief es für die Schwalben bisher noch nicht rund. Zwar ist die Elf von Siegfried Motzner, die als einziges Team bereits 17 Spiele absolviert hat, mit 30 Punkten momentan Tabellenzweiter. Aber weil die Stürmer gegen Hagenburg (0:0) und Lachem (1:3) in den vergangenen Wochen Ladehemmung hatten und Chancen en masse vergaben, ließen die Tünderaner nach der Winterpause schon fünf Punkte liegen. Vor der Partie gegen Holzminden machte Tünderns Teamsprecher Karsten Leonhart keinen Hehl daraus, „dass der Rückrundenstart bislang noch nicht so verlaufen, wie wir uns das erhofft hatten“. Doch mit dem 8:0-Heimsieg auf dem Hamelner Kunstrasenplatz meldeten sich die Tünderaner nun eindrucksvoll zurück. Die Torchancenverwertung, die in den vergangenen Wochen die Schwäche der Schwalben war, war diesmal die Stärke. Insbesondere in der zweiten Halbzeit, in die Tünderaner sieben der insgesamt acht Tore erzielte, „war fast jeder Schuss ein Treffer“, so Leonhart.

In den ersten 45 Minuten tat sich Tündern noch schwer – trotz der frühen Führung durch Dominik Herrmann (5.). Zwar hatte Lukas Kramer zweimal das 2:0 auf dem Fuß. Doch erst scheiterte Kramer an Holzmindens Torwart Johan Augustin, dann traf er den Pfosten. Kurz vor dem Seitenwechsel hatten dann auch die Holzmindener, bei denen Onur Gökgöz und Caglar Özcan früh verletzungsbedingt ausgewechselt wurden, einige gute Möglichkeiten, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Sie scheiterten aber an Tünderns Keeper Sebastian Kelle. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fiel dann die Vorentscheidung: Erst traf Lukas Kramer zum 2:0 (51.), ehe Dominik Herrmann auf 3:0 (60.) erhöhte und wenig später mit dem 4:0 (78.) seinen dritten Treffer nachlegte. Damit war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Und das nutzten die Tünderaner eiskalt aus. In den Schlussminuten sorgten Lukas Kramer mit zwei weiteren Toren (78./82.), Ugur Aydin (79.) und Niklas Beckmann (85.) für den 8:0-Endstand, der auch in dieser Höhe verdient war. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?