weather-image
12°
×

Fabrizius bricht endlich den Bann

Fußball (kf). Jubel bei der SSG! Die Piepenbusch-Kicker haben das Siegen doch noch nicht verlernt. Nach einem schwer erkämpften 1:0 (0:0) bei der SG Diepholz konnten die Halvestorfer in der Landesliga endlich wieder einmal die Puppen tanzen lassen. Dafür sorgte nach 71 Minuten Eugen Fabrizius, der das runde Leder über die Linie drückte. Die Entscheidung fiel aber eigentlich schon in der siebten Minute.

veröffentlicht am 25.09.2011 um 21:12 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:41 Uhr

Da sah Almasan wegen Unsportlichkeit die Rote Karte, und die Diepholzer musste mit zehn Akteuren über die Zeit kommen. Schon vor dem „Tor des Tages“ hatten die Halvestorfer zahlreiche Chancen versiebt. Neben Fabrizius scheiterten auch Matthias Günzel und Josef Selensky aus bester Position. Vor allem Geburtstagskind Günzel hatte am Dümmer nicht die richtigen Schuhe geschnürt. Nach der Pause hatte er in kurzer Zeit lediglich Pfosten, Außennetz und Innenpfosten im Visier. Das war für Spartenleiter Burkhard Büchler am Ende aber alles nur Nebensache. „Wir haben endlich gewonnen“, strahlte er nach dem Abpfiff. Noch wichtiger war für ihn, dass seine Mannschaft endlich „auch mal wieder zu Null gespielt hat“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige