weather-image
×

Schwarz: „Dreier nachlegen“ / Rohden erwartet Lachem / Afferde in Marienau

Euphorie beim TSV – Bisperode auch mit breiter Brust gegen Hastenbeck

Fußball (ro). Traumstart für den TSV Bisperode in die Kreisliga-Saison. Die Euphorie nach dem 6:2-Paukenschlag beim Aufsteiger SG Hameln 74 ist riesengroß. „Nun wollen und müssen wir gegen Hastenbeck den nächsten Dreier nachlegen“, ist Trainer Markus Schwarz nicht unbedingt ein Freund des Understatements. Breite Brust ist stattdessen angesagt.

veröffentlicht am 06.08.2010 um 14:29 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:41 Uhr

Zuversichtlich macht ihn vor allem die souveräne Art und Weise, wie Torjäger Daniel Krikunenko und seine Mitstreiter die Aufgabe in der Hamelner Nordstadt lösten. Einziger Wermutstropfen: Neuzugang Peter Kaminski zog sich eine Fußverletzung zu und wird wohl passen müssen. Außerdem fehlt auch Oliver Schmidt beim Heimdebüt. Nicht minder eindrucksvoll präsentierte sich auch Titelfavorit SV Lachem beim 7:1 gegen den TSV Nettelrede. Am Sonntag wartet nun aber mit dem TuS Rohden ein härterer Brocken auf die Elf von Trainer Thomas Fenske. „Wir sind nur Außenseiter, werden aber ein engagiertes Spiel zeigen“, verspricht TuS-Trainer Stephan Schröer dem Spitzenreiter einen heißen Kampf. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass mit Georg Frank, André Glanz, Patrick Wenger und Nico Klat gleich vier Akteure auf der Ausfallliste stehen. Schnell die Kurve in eine sichere Zukunft bekommen will Eintracht Afferde nach dem 0:3-Fehlstart gegen Tündern II. „Wir brauchen jetzt unbedingt ein Erfolgserlebnis in Marienau“, gibt Trainer Andreas Scheler die Marschrichtung vor. Ob das bei der heimstarken Klauder-Elf gelingt, ist fraglich. Denn die Afferder Personaldecke ist bei zehn Ausfällen äußerst dünn. Scheler hofft deshalb auf die Unterstützung von den A-Junioren.

Auf Sieg gegen Aufsteiger SG Hameln 74 setzt am Sonntag in der Kampfbahn auch Jörn Waczynski, der Trainer des HSC BW Tündern II: „Eine Niederlage wäre eine Enttäuschung.“

Kreisliga – 2. Spieltag: Stg., 15 Uhr: Bisperode – Hastenbeck, Tündern II – SG 74, Marienau – Eintracht Afferde, TuS Rohden/S. – Lachem, Wallensen – Eimbeckhausen, Hemeringen – Grohnde. Di., 19 Uhr: Hilligsfeld – Hagen, Nettelrede – Emmerthal.

Beim TSV Bis-perode wird wieder kräftig gejubelt: Peter Kaminski (li.) und Daniel Krikunenko wollen sich nun auch den SV Hastenbeck zur Brust nehmen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt