weather-image
15°
×

Rückzug auf Kreisebene kein Thema

„Es geht weiter!“ SSG-Chef Binder gibt Entwarnung

Halvestorfs Vereinschef Wilfried Binder gab einen Tag vor dem Landesliga-Derby gegen Tündern (heute, 16 Uhr) Entwarnung: „Wenn wir absteigen sollten, werden wir nächste Saison auf jeden Fall in der Bezirksliga spielen. Ein Rückzug auf Kreisebene ist kein Thema.“ Endlich eine klare Aussage vonseiten der Chefetage des Klubs.

veröffentlicht am 22.04.2012 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:06 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Am Piepenbusch kursierten nämlich seit Tagen schon Gerüchte, dass im Halvestorfer Fußball nach der geplatzten Fusion mit dem SV Lachen (wir berichteten) bald die Lichter ausgehen. Dementsprechend groß war die Verunsicherung. Denn keiner wusste so genau, wie es bei der SSG weiter geht.

Dass Lachems Sponsoren der geplanten Fusion zwischen der SSG und dem Kreisligisten einen Strich durch die Rechnung machten, sei zwar sehr schade: „Aber davon hängt nicht die Zukunft des Fußballs in Halvestorf ab. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch nächste Saison eine Bezirksliga-Mannschaft haben werden, die oben mitspielen kann. Das ist jedenfalls unser Ziel“, so Binder. Allen Unkenrufen zum Trotz wird das Halvestorfer Landesligateam auch nach dem drohenden Abstieg nicht auseinanderbrechen. „Ich gehe davon aus, dass bis auf Yannick Hill fast alle Spieler bei uns bleiben werden“, ist sich SSG-Coach Markus Schwarz sicher. Ob der Trainer seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängern wird, steht noch nicht fest. Trotz der sportlichen Misere gibt es für SSG-Boss Wilfried Binder keinen Grund, den Trainer zu wechseln: „Ich würde mir wünschen, dass Markus Schwarz bei uns bleibt, weil die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer stimmt.“

Doch Schwarz zögert noch mit seinem Ja-Wort: „Ich brauche noch etwas Zeit, deshalb habe ich um ein paar Tage Bedenkzeit gebeten. Anfang Mai werde ich mich entscheiden, ob ich weitermache oder nicht.“ Der SSG-Coach kann sich durchaus vorstellen, am Piepenbusch zu bleiben, „weil ich mich hier sehr wohl fühle“. Die Tendenz: Schwarz bleibt! Das Thema Klassenerhalt hat sich laut Schwarz zwar erledigt („Alles andere ist Träumerei“), aber der SSG-Coach freut sich schon jetzt auf die nächste Bezirksliga-Saison, „die aufgrund der vielen Derbys bestimmt super-interessant wird“.

W. Binder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige