weather-image
20°
×

Souveräner 6:1-Heimsieg für Halvestorf

Es geht doch! SSG stürmt aus dem Keller

Fußball (aro). Es geht doch! Mit einem 6:1-Heimsieg gegen den erschreckend schwachen TSV Stelingen meldete sich die SSG Halvestorf in der Landesliga eindrucksvoll zurück. Die Zuschauer am Piepenbusch sahen 90 Minuten Einbahnstraßen-Fußball. Nach dem Latten-Knaller von SSG-Kapitän Josef Selensky kam die Halvestorfer Torfabrik auf Touren. Erst traf Torjäger Anatoli Deck (18.), dann verwandelte Matthias Günzel einen Foulelfmeter (24.) sicher. Zuvor war Deck im gegnerischen Strafraum gefoult worden. Nach einer Hau-Ecke sorgte Dennis Schimanski mit dem 3:0 (28.) für die Vorentscheidung.

veröffentlicht am 20.03.2011 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

Nach dem Seitenwechsel machten Selensky (47., 54.) und Deck (51.) alles klar. Der Ehrentreffer von Tobias Quast (80.) war nur Ergebniskosmetik. Den Sieg musste die SSG allerdings teuer bezahlen. Denn Matthias Günzel (Schulterverletzung) und Frank Jürgens (Zerrung) drohen für das nächste Heimspiel am Dienstag gegen Grasdorf auszufallen.

Halvestorf: Moniac - Jürgens, Bock, Hau, Möller, Bertram, Selensky, Balk (67. Menzel), Günzel (51. Bleil), Schimanski, Deck (56. Yildirim)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige