weather-image
×

Erst Hemmingen, dann Hannover: Tünderns Frauen mit Heimspiel-Doppelpack

Für Tünderns Landesligafrauen stehen zwei Heimspiele in drei Tagen an – am Samstag (19 Uhr) gegen den SC Hemmingen-Westerfeld, und am Dienstag (19.30 Uhr) gegen Eintracht Hannover. „Danach wissen wir, wohin unsere Reise führt“, sagt Trainer Konrad Voss.

veröffentlicht am 08.10.2021 um 17:12 Uhr

BW Tündern – SC Hemmingen-Westerfeld (Samstag, 19 Uhr).

Nach einem spielfreien Wochenende haben die Tünderanerinnen den SC Hemmingen-Westerfeld zu Gast. „Ab Samstag 19 Uhr stehen bei uns 74 Stunden der Wahrheit an. Sowohl das Spiel am Samstag, als auch das Nachholspiel am kommenden Dienstag gegen Eintracht Hannover, werden zeigen, wohin unsere Reise führt. Es handelt sich also um ein richtungsweisendes Spiel. Gerade das sind ja aber die Partien, die einen besonderen Reiz haben. Meine Mannschaft ist sich der Aufgabe bewusst und geht voller Motivation in die Begegnung“, unterstreicht Tünderns Trainer Konrad Voss, der am Samstag privat verhindert ist. Er wird an der Seitenlinie von Sylvan Spilker vertreten. „Hemmingen schätze ich als starken Gegner auf Augenhöhe ein. Kleinigkeiten werden vermutlich den Unterschied ausmachen. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass alle meine Spielerinnen an ihre Leistungsgrenze gehen und mehr für den Sieg investieren als der Gegner“, appelliert Voss an seine Spielerinnen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige