weather-image
×

Halvestorfer 2:0 gegen Neuhof / Aerzen nur 2:2 / Wallensen marschiert weiter

Erst Fabrizius findet die Lücke

Bezirk Hannover. In der Fußball-Bezirksliga mühte sich die SSG Halvestorf aufgrund einer Steigerung im zweiten Durchgang noch zu einem 2:0-Sieg gegen BW Neuhof. Der agile Eugen Fabrizius (57.) und Andrei Vorrat per Elfmeter (79.) trafen. Kurz zuvor hatte die Fehrmann-Elf Glück, dass Manuel Capobianco (75.) noch auf der Linie klären konnte. Eine weitere Bestnote verteilte Teamsprecher Büchler diesmal an Paul Alles in der Defensive.

veröffentlicht am 26.04.2015 um 19:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr

FC Ambergau – MTSV Aerzen 2:2 (0:1). Die weite Reise in den Vorharz hätte für die Aerzener eigentlich lohnen sollen. Doch in der letzten Veirtelstunde gaben die Schützlinge von Trainer Uwe Filla eine komfortable 2:0-Führung tatsächlich noch aus der Hand. Nach den Treffern von Agostino di Sapia (12.) und Patrick Hoppe (56.) verwaltete der MTSV zu sehr die Führung und musste durch Christoph Harms (78.-Elfmeter) und Dennis Sydow (89.) tatsächlich noch den Ausgleich hinnehmen.

TSV Bisperode – SC Harsum 2:2 (1:0). Das war bitter! Quasi mit dem Schlusspfiff kassierten die Bisperoder, die in der Nachspielzeit nach dem Treffer von Daniel Krikunenko (90.+1) den Sieg schon sicher zu haben schienen, den Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand. Durch einen Sonntagsschuss von Benjamin Celnik (90.+3). „Das Remis ist ärgerlich“, sagte Teamsprecher Ralph Grupe, denn die Bisperoder, die Torchancen en masse hatten, spielten nach dem Platzverweis für Aziz Araboglu (28.) fast eine Stunde in Überzahl. Zuvor trafen Abbas Jaber (45.) für Bisperode und Celnik (74.) für Harsum.

SpVgg. Hüdd.-Machtsum – WTW Wallensen 1:3 (1:1). Wenn es läuft, dann läuft’s. Nach dem vierten Sieg in Folge ist WTW Wallensen klar auf Klassenerhaltungskurs. Trotz eines 0:1-Rückstandes (Dominik Schulze/14.) siegte WTW am Ende souverän. Nach dem Ausgleichstreffer von Tim Dreyer (44.) zum 1:1-Halbzeitstand machte Mirko Wulf (47./67.) mit einem Doppelpack den wichtigen Auswärtssieg perfekt. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, aber der Kopfball von Maik Wilkening touchierte nur die Latte.

MTV Almstedt – SV Lachem 1:0 (1:0). Wenn es nach den Torchancen ginge, hätte der um den Klassenerhalt kämpfende SV Lachem die Partie gegen den neuen Tabellenführer MTV Almstedt eigentlich klar gewinnen müssen. Soner Arslan traf den Pfosten, Bunjamin Kiki die Latte, Baris Demirkaya schoss knapp vorbei, Latif Kiki verschoss einen Strafstoß und Melih Öner köpfte den Ball knapp übers Tor. Torchancen hatte die Elf von Tarik Önelcin genug, nutzte sie aber nicht. Und das wurde bestraft. Almstedts einzige nennenswerte Torchance nutzte Mohamet Kaawar, der bereits in der 12. Minute aus abseitsverdächtiger Position das 1:0 erzielte. Almstedts Jan Koza sah Gelb-Rot. aro/kf/ro

Halvestorf - Neuhof

59 Bilder
Quelle: awa


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt