weather-image
10°

Aerzen setzt im Derby gegen die SG 74 auf Konter-Taktik / Klotz-Debüt als Halvestorfer Coach

Erst einmal hinten die Null halten

Bezirk Hannover. Aerzens Fußball-Chef Karsten Hoppe rechnet sich am Sonntag (15 Uhr) im Bezirksliga-Derby gegen die SG Hameln 74 nicht viel aus: „Unser Ziel ist es, hinten lange die Null zu halten und vorne den einen oder anderen Konter zu setzen.“ Während die Bicknell-Elf voraussichtlich in Bestbesetzung antreten kann, muss der MTSV, der bereits beim 0:5 im Hinspiel in Aerzen chancenlos war, auf die verletzten Dennis Koch, André Preuß und Torben Göldner sowie David Bernhardt (beruflich verhindert) verzichten. Dafür ist Patrick Hoppe wieder mit von der Partie. Und auch die beiden Neuzugänge, David Schrader und Stephan Clavien, die laut Hoppe „in der Vorbereitung einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben“, sind erstmals im Kader.

veröffentlicht am 01.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:07 Uhr

270_008_6980016_sp432_0103.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Bereits heute (16 Uhr) will sich der TSV Bisperode im Heimspiel gegen den TSV Deinsen für die 0:2-Hinspielniederlage revanchieren. Bisperodes Coach Werner Brennecke muss auf Jonas Huber, Simon Frost, Sascha Weiner und Nils Wetzstein, der sich erneut einer Arm-OP unterziehen musste, verzichten. Rouven Kirsch steht zwar wieder im Kader, hat aber noch Trainingsrückstand.

Nach der unglücklichen 0:1-Hinspielniederlage will Germania Hagen das Heimspiel gegen Holzminden (So., 15 Uhr) unbedingt gewinnen, um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze nicht zu verlieren. Zurzeit steht die Hüsing-Elf als 13. auf einem Relegationsplatz. Beim SV 06 Holzminden, der sich im Winter mit drei Neuzugängen (Martin Herrmann, William Steinbeck und Sebastian Wasser) verstärkte, trat übrigens vor wenigen Tagen Trainer Marc Beineke überraschend zurück.

Halvestorfs neuer Coach Thilo Klotz, der in der Winterpause Stefan Nehrig ablöste, feiert heute (16 Uhr) in Bodenburg sein Bezirksliga-Debüt. Die SSG ist vom Papier her zwar klarer Favorit. „Aber gegen Mannschaften, die in der unteren Tabellenhälfte stehen, haben wir uns in der Hinrunde immer schwergetan“, warnt Spartenleiter Burkhard Büchler, der das Gerücht dementierte, dass nach Matthias Günzel und Torwart Fabian Moniac (beide zur SG 74) auch René Hau Halvestorf im Sommer verlässt: „Da ist nichts dran.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt