weather-image
25°

Erleben die Preussen ihr blaues Wunder?

BEZIRK HANNOVER. Wer fällt aus? Wer ist wieder dabei? Alle Infos zum 2. Spieltag der Fußball-Bezirksliga.

veröffentlicht am 18.08.2017 um 17:43 Uhr
aktualisiert am 18.08.2017 um 18:30 Uhr

Sebastian Latowski Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eintracht Afferde – Newroz Hildesheim (Sa., 16 Uhr)
Newroz Hildesheim ist zwar Aufsteiger, aber für Afferdes Torwart Moritz Muschik zählt der kurdische Verein zu den „Geheimfavoriten“. Der ambitionierte Bezirksligist hat sich vor Saisonbeginn extrem verstärkt und verpflichtete mit Omar Fahmy (28) den ehemaligen Kapitän und Torjäger vom Regionalligisten VfV Hildesheim als Trainer. Weiter verletzt ist Timo Guschewski, auch Timo Bergold fällt aus.
Germania Hagen – MTV Almstedt (So., 15 Uhr)
Gegen Landesliga-Absteiger Almstedt sind die Germanen zwar nur Außenseiter, aber trotzdem rechnet sich Hagens Coach Eldar Zahirovic gegen den MTV etwas aus. Personell sieht es allerdings nicht so gut aus: Neben dem gesperrten Abbas Issa fehlen auch Georgios Konstantinidis, Florian Büchler, Philipp Schur und Nico Schlathaus. Dafür kehren Nils Lippert, Marvin Steinwedel und eventuell Marvin Strobl in den Kader zurück.
MTSV Aerzen – SV 06 Holzminden (So., 15 Uhr)
Aerzens Fußball-Chef Karsten Hoppe richtet sein Augenmerk auf Holzmindens Torjäger-Duo Ramon Schneider und Kevin Wilms: „Wenn wir die beiden in den Griff kriegen, ist was möglich.“ Nach dem 1:4 in Almstedt ist für den MTSV ein Sieg schon fast Pflicht, denn die Lotze-Elf, die mit einer 3:6-Heimpleite gegen Alfeld gestartet ist, zählt nicht zu den Topteams der Liga. Verzichten muss der MTSV auf Nico Vogler und Marco Klein.
Blaues Wunder – FC Preussen Hameln 07 (Sa., 15 Uhr)
Erleben die Preussen in Hannover ihr blaues Wunder? „Hoffentlich nicht“, lacht 07-Manager Toni Kierakowiz, der vor dem Duell der Aufsteiger von einer „schwierigen Aufgabe“ spricht. Aber nach dem 3:2-Sieg gegen Titelfavorit Lehrte reisen die Preussen mit breiter Brust in die Landeshauptstadt. Neben dem gesperrten Felix Quindt fehlen Trainer Uwe Filla auch Maximilian Magerkurth und Keeper Frederik Quindt.
TSV Barsinghausen – SV Lachem (So., 15 Uhr)
„Wir möchten den Sieg gegen Halvestorf in Barsinghausen vergolden“, kündigt Lachems Coach Tarik Önelcin an. Wird aber nicht einfach, denn „Basche“ ist laut Önelcin ein unbequemer Gegner, „der nie aufgibt“. Während Soner Aslan, der zuletzt fehlte, in den Kader zurückkehrt, fällt David Schrader aus. Ob Dennis Anklam und Manuel Lehnhoff dabei sind, entscheidet sich kurzfristig.

SSG Halvestorf – TSV Kirchdorf (Sonntag, 15 Uhr).

Am heimischen Piepenbusch treffen die Halvestorfer am Sonntag auf ein für sie völlig unbekanntes Team. „Wir kennen Kirchdorf überhaupt nicht. Wir wissen aber, dass sie die Stadtmeisterschaft in Barsinghausen gewonnen haben. Das hat schon was zu sagen, die dortige Konkurrenz ist ziemlich stark“, ahnt SSG-Sprecher Burkhard Büchler, dass eine schwierige Aufgabe wartet. Die ersten 60 Minuten gegen Lachem machen dabei Hoffnung auf einen Punktgewinn. „Daran wollen wir anknüpfen – diesmal aber über 90 Minuten. Gegen Lachem haben wir hinten über eine Stunde hinweg gut gestanden und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Wenn uns das gegen Kirchdorf ebenfalls gelingt, sind drei Punkte möglich“, so Büchler.

aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?